Aubin lobt «sehr einfache und effektive» Spielweise

Aubin lobt «sehr einfache und effektive» Spielweise

Die Eisbären Berlin zeigten beim letztlich klaren 5:2-Heimsieg gegen die Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nur selten spielerischen Glanz. Doch gerade die nüchterne Spielweise seines Teams hatte Trainer Serge Aubin besonders zugesagt. «Was mir gefallen hat: Lange Zeit stand es 2:1, und da haben wir sehr einfach und effektiv gespielt», lobte der Kanadier am Sonntagabend. «Wir sind im Spiel mit und ohne Puck ruhig geblieben. Das war eine großartige Mannschaftsleistung.»

Serge Aubin

© dpa

Trainer Serge Aubin.

Ähnlich sah es Abwehrspieler Ryan McKiernan, der zum vorentscheidenden 3:1 getroffen hatte. «Das Ergebnis sieht viel klarer aus, als das Spiel gewesen ist», sagte er. «Es war eine enge Partie, aber wir haben über sechzig Minuten auf die richtige Weise gespielt, daher waren wir am Ende erfolgreich.»
Besonders freute sich der 31 Jahre alte US-Amerikaner über das erste Saisontor von Neuzugang Simon Després, mit dem er seit drei Spielen ein Verteidigerpaar bildet. «Ich liebe es, mit ihm zusammenzuspielen», sagte McKiernan. «Wir ergänzen uns sehr gut, verstehen uns gegenseitig und finden uns auf dem Eis. Es ist bisher großartig gelaufen, und ich hoffe, das geht so weiter.»
Vor den verbleibenden beiden Begegnungen innerhalb der DEL-Nordgruppe führen die Hauptstädter die Tabelle nun mit einem Vorsprung von neun Punkten an. «Diese letzten Spiele im Norden sind super wichtig für uns. Wenn wir weiter so spielen, wie wir es im Moment tun, werden wir siegreich bleiben», sagte McKiernan mit Blick auf den Auftritt bei den Kölner Haien am Mittwochabend (18.30 Uhr/Magentasport).

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 8. März 2021 09:43 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin