Eisbären Berlin: Niederberger ist bereit für Krefeld

Eisbären Berlin: Niederberger ist bereit für Krefeld

Die Eisbären Berlin können im Heimspiel gegen die Krefeld Pinguine am Montag (18.30 Uhr/Magentasport) aller Voraussicht nach wieder auf Stammtorhüter Mathias Niederberger zurückgreifen. «Mathias ist wieder ganz gesund und einsatzbereit», sagte Trainer Serge Aubin am Sonntag. «Wir werden noch abwarten und dann entscheiden, wer spielt. Aber ich bin mir zu 99,9 Prozent sicher, dass Mathias gegen Krefeld im Tor stehen wird.»

Die erste Saisonniederlage der Hauptstädter in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hatte der Nationalkeeper noch wegen leichter Muskelprobleme verpasst. Beim 0:1 nach Penaltyschießen gegen die Grizzlys Wolfsburg am vergangenen Dienstag hatte ihn der 19 Jahre alte Tobias Ancicka allerdings glänzend vertreten.
Gegen Krefeld steht Coach Aubin nun wieder sein kompletter Kader zur Verfügung. «Es gab im vergangenen Spiel viel Positives, aber die Niederlage hat einen bitteren Geschmack hinterlassen. Daher wollen wir eine Antwort geben, vor allem, weil wir zu Hause spielen», sagte er. Mit den ersten Trainingseindrücken nach der dreitägigen Pause über die Feiertage war der 45 Jahre alte Kanadier jedenfalls zufrieden: «Wir haben die Vorgaben gut umgesetzt und das Tempo ein wenig erhöht, um den Truthahn oder was es sonst bei den Jungs zum Weihnachtsessen gab, wieder loszuwerden», sagte er.
Kapitän Frank Hördler sieht nach der knappen Niederlage in Wolfsburg aber Steigerungsbedarf in der Offensive. «Das Einzige, was wir noch machen müssen, ist den Puck ein bisschen gefährlicher vor das Tor zu bringen und dort auch die Tore zu machen», sagte er.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 27. Dezember 2020 11:59 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin