Quarantäne: Eisbären-Stürmer Kinder und Reichel nicht zur WM

Quarantäne: Eisbären-Stürmer Kinder und Reichel nicht zur WM

Die Eishockey-Profis Nino Kinder und Lukas Reichel müssen auf ihre Teilnahme an der U20-WM im kanadischen Edmonton verzichten. Die beiden Eisbären-Stürmer wurden positiv auf das Coronavirus getestet und können nicht an der Vorbereitung der Nationalmannschaft am Bundesstützpunkt in Füssen teilnehmen, teilten der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) und die Eisbären am Dienstag mit.

Eishockey

© dpa

Ein Spieler spielt einen Puck.

Reichel und Kinder befinden sich bereits in Quarantäne, da das Berliner Team aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) seit letzter Woche aufgrund von Infektionen innerhalb der Mannschaft daheim bleiben muss. Die beiden Jung-Profis sind symptomfrei, verpassen aber den Abflug der Junioren-Nationalmannschaft nach Kanada am kommenden Sonntag. Das Turnier findet vom 25. Dezember bis zum 5. Januar statt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 8. Dezember 2020 15:50 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin