Eisbären wollen ihren dritten DEL-Sieg in Serie

Eisbären wollen ihren dritten DEL-Sieg in Serie

Mit zwei Siegen am vergangenen Wochenende haben sich die Eisbären Berlin auf den neunten Tabellenplatz der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vorgearbeitet. Am Freitagabend (19.30 Uhr) wollen die Hauptstädter ihren Aufschwung mit einem Heimerfolg gegen die Krefeld Pinguine fortsetzen. Bei den Gästen zeigte die Formkurve zuletzt nach unten: Durch fünf Niederlagen in Serie sind sie auf den elften Rang abgerutscht.

Cheftrainer Serge Aubin

© dpa

Cheftrainer Serge Aubin.

Eisbären-Coach Serge Aubin warnt trotzdem vor den Krefeldern, die mit Chad Costello den aktuellen Topscorer der Liga in ihren Reihen haben. «Sie sind eine Kontermannschaft und werden darauf warten, dass wir Fehler machen», sagte der Kanadier nach dem Training am Donnerstag. «Wir müssen unser Spiel spielen und Puckverluste vermeiden.»
Bei den jüngsten beiden Erfolgen war es den Berlinern gelungen, solche Fehler weitgehend abzustellen: «Wenn wir forechecken, lassen wir nur wenige Konter zu», sagte Aubin. Überhaupt ist der Trainer mit der Abwehrarbeit seiner Mannschaft derzeit zufrieden: «Mit Fünf gegen Fünf machen wir einen sehr guten Job. Jeder versteht seine Rolle in der defensiven Zone», sagte er.
Personell wird es im Vergleich zum 5:2 gegen Straubing vom vergangenen Sonntag voraussichtlich nur eine Änderung geben: Verteidiger Constantin Braun ist nach auskurierter Beinverletzung wieder fit und soll für Sebastian Streu ins Team rücken. Der 19 Jahre alte Angreifer wird beim Kooperationspartner Lausitzer Füchse in der zweiten Liga zum Einsatz kommen. «Wir haben ihn nach Weißwasser geschickt, damit er viele Minuten spielen kann», sagte Aubin.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 10. Oktober 2019 13:47 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin