Eisbären verlieren 0:5 in Bremerhaven

Eisbären verlieren 0:5 in Bremerhaven

Die Eisbären Berlin haben am zweiten Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen empfindlichen Dämpfer erhalten.

Eishockey

© dpa

Am Sonntagnachmittag unterlag die Mannschaft von Trainer Serge Aubin bei den Fischtown Pinguins Bremerhaven klar mit 0:5 (0:2, 0:3, 0:0). Die Hauptstädter konnten nicht an die starke Leistung vom 4:1 gegen Wolfsburg am Freitag anknüpfen und kassierten verdient ihre erste Saisonniederlage.
Vor 4647 Zuschauern in der ausverkauften Eisarena Bremerhaven gingen die Gastgeber früh in Führung. Bereits in der zweiten Minute nutzte Cory Quirk eine Unachtsamkeit der Berliner Hintermannschaft. Die Eisbären waren fortan spielbestimmend, doch auch das nächste Tor erzielten die Bremerhavener. Constantin Braun fälschte eine Hereingabe von Jan Urbas unglücklich ins eigene Netz ab, als die Gäste in Unterzahl spielten.
Auch im zweiten Spielabschnitt ließen die Berliner in der Abwehr wie im Angriff die nötige Konsequenz vermissen. Die Gastgeber blieben hingegen effektiv und bauten ihren Vorsprung durch zwei Tore von Ross Mauermann und einen Powerplaytreffer von Justin Feser aus. Im Schlussdrittel stand Maximilian Franzreb für Sebastian Dahm im Tor der Eisbären und verhinderte weitere Gegentore.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 16. September 2019 08:48 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin