Eisbären-Coach Aubin setzt zum Saisonstart auf Lukas Reichel

Eisbären-Coach Aubin setzt zum Saisonstart auf Lukas Reichel

Serge Aubin sieht sich vor seinem ersten Pflichtspiel als Cheftrainer der Eisbären Berlin mit einigen personellen Unwägbarkeiten konfrontiert. Noch weiß der 44 Jahre alte Kanadier nicht, in welcher Besetzung die Hauptstädter zum Saisonstart der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Freitag (19.30 Uhr) gegen die Grizzlys Wolfsburg antreten werden. «Ich kenne die Aufstellung noch nicht», sagte er nach dem Training am Donnerstag. Zahlreiche Spieler, darunter Kapitän André Rankel und Angreifer Sean Backman, seien angeschlagen, bei einigen werde sich ein Einsatz erst kurz vor dem Spiel entscheiden.

Serge Aubin

© dpa

Serge Aubin, Cheftrainer der Eisbären Berlin spricht bei der Saisoneröffnungs-Pressekonferenz. Foto: Britta Pedersen

Fest eingeplant hat Aubin den erst 17 Jahre alten Angreifer Lukas Reichel. «Ich mag, was er tut. Alles ist neu für ihn, aber er lässt sich nicht verunsichern», sagte der Trainer. Das Talent soll in einer Angriffsreihe mit Austin Ortega und Neuzugang Maxim Lapierre sein DEL-Debüt geben. Ausdrücklich lobte Aubin, wie der 34 Jahre alte Routinier Lapierre, der bereits 694 Spiele in der National Hockey League (NHL) bestritt, den jungen Teamkollegen «unter seine Fittiche genommen» habe. «Es ist toll für Lukas, dass er jemanden wie Max hat, der ihm helfen kann, auf und neben dem Eis mit allem zurechtzukommen.»
Seine Ligapremiere im Eisbären-Trikot wird auch Torhüter Sebastian Dahm feiern. Aubin gab dem dänischen Nationalkeeper, der von den Iserlohn Roosters gekommen war, den Vorzug gegenüber Maximilian Franzreb. Marvin Cüpper, der dritte Torwart im Kader, wurde an den Kooperationspartner Lausitzer Füchse verliehen. Der 25-Jährige soll in der DEL2 Spielpraxis sammeln.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 12. September 2019 14:10 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin