Vor DEL-Saisonstart: Eisbären wollen unter die ersten Vier

Vor DEL-Saisonstart: Eisbären wollen unter die ersten Vier

Die Eisbären Berlin gehen selbstbewusst in die neue Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL), die für sie am Freitag (19.30 Uhr) mit einem Heimspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg beginnt. «Unser Anspruch ist ein Platz unter den ersten Vier», sagte Sportdirektor Stéphane Richer am Mittwoch auf einer Pressekonferenz.

Stéphane Richer, Trainer der Eisbären Berlin

© dpa

Berlins Trainer Stéphane Richer (r). Foto: Lisa Ducret/Archivbild

Um erfolgreicher abzuschneiden als in der durchwachsenen Vorsaison, die im Viertelfinale zu Ende gegangen war, haben die Hauptstädter im Sommer einen Umbruch vollzogen. 15 Spieler verließen den Verein, der neue Cheftrainer Serge Aubin und acht Profis kamen.
Zudem wurde der 17 Jahre alte Angreifer Lukas Reichel aus dem eigenen Nachwuchs ins DEL-Team befördert. «Wir haben alle Spieler analysiert, und Entscheidungen getroffen, von denen manche nicht populär waren», sagte Richer. Ein wichtiges Ziel sei gewesen, den Altersschnitt der Mannschaft zu senken. «Wir sind jetzt ein Jahr jünger als zuvor», betonte der Kanadier.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 11. September 2019 15:20 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin