Ersatzgeschwächte Eisbären gewinnen auch den letzten Test

Ersatzgeschwächte Eisbären gewinnen auch den letzten Test

Sechs Tage vor dem Saisonstart in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben die Eisbären Berlin ihr letztes Testspiel gewonnen. Beim HC Dynamo Pardubice, den die Berliner vor gut einer Woche in eigener Halle mit 5:4 besiegt hatten, setzte sich das Team von Eisbären-Trainer Serge Aubin am Samstagabend mit 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) durch. Die Tore für die Eisbären erzielten Sebastian Streu und Marcel Noebels.

Serge Aubin

© dpa

Serge Aubin, Cheftrainer der Eisbären Berlin, pfeift in eine Trillerpfeife zu Trainingsbeginn. Foto: Jörg Carstensen/Archivbild

In Tschechien mussten die Berliner mit Vincent Hessler, Kai Wissmann, Florian Busch, Louis-Marc Aubry, Sean Backman, James Sheppard und Mark Olver gleich auf sieben angeschlagene oder verletzte Spieler verzichten. Dafür hatten am Freitag die Einladungsspieler Piere-Cédric Labrie und Sebastian Streu einen Vertrag für die komplette Saison unterschrieben. Streu war es auch, der in Pardubice bereits in der dritten Minute die 1:0-Führung erzielte. Weitere Treffer sollten bis in das Schlussdrittel nicht fallen.
In der 47. Minute erzielte Marcel Noebels den 2:0-Endstand. Mit dem vierten Testspiel-Sieg in Folge sind die Eisbären gut gerüstet für den DEL-Start am 13. September in eigener Halle gegen die Grizzlys Wolfsburg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 8. September 2019 08:30 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin