Eisbären legen gegen DEL-Auftaktgegner Wolfsburg nach

Eisbären legen gegen DEL-Auftaktgegner Wolfsburg nach

Nach zwei Testspielsiegen in Folge haben die Eisbären Berlin am Sonntag in Vorbereitung auf die neue Saison in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Grizzlys Wolfsburg nachgelegt. In Halle an der Saale gewannen die Eisbären gegen ihren DEL-Auftaktgegner mit 4:2 (0:2, 2:0, 2:0). Die Treffer für die Berliner erzielten Constantin Braun, Maxim Lapierre, Florian Busch und Mark Olver.

Puck

© dpa

Ein Puck liegt auf dem Eis. Foto: Bernd Thissen/Archivbild

Zwölf Tage vor dem Saisonstart in der DEL erwischten die Eisbären einen schlechten Start. Wade Bergman brachte die Wolfsburger nach 123 Sekunden mit 1:0 in Führung, gut zwei Minuten später erhöhte Brent Aubin auf 2:0. Erst in der 22. Minute konnte Constantin Braun den 1:2-Anschluss erzielen, in Unterzahl traf Maxim Lapierre in der 29. Minute sogar zum 2:2-Ausgleich.
Im Schlussdrittel ließen es beide Teams langsam angehen, mit einer der ersten Chancen traf Florian Busch in der 46. Minute im Nachschuss zur ersten Eisbären-Führung. Zehn Minuten vor dem Ende erzielte Mark Olver den 4:2-Endstand. Am 13. September erwarten die Eisbären die Wolfsburger zum Saisonstart in eigener Halle. Davor testen sie am 7. September beim HC Dynamo Pardubice zum letzten Mal.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Sonntag, 1. September 2019 17:30 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin