3:8 in Wien: Eisbären Berlin verlieren viertes Testspiel

3:8 in Wien: Eisbären Berlin verlieren viertes Testspiel

Die Eisbären Berlin warten in der Vorbereitung auf die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) weiter auf den ersten Sieg. Am Freitagabend verloren sie bei den Vienna Capitals nach einer über weite Strecken schwachen Vorstellung mit 3:8 (0:3, 0:3, 3:2) und kassierten damit im vierten Testspiel die vierte Niederlage. Kai Wissmann, Lukas Reichel und Florian Kettemer trafen für die Berliner, als das Spiel längst entschieden war.

Schon nach 20 Minuten lagen die Eisbären vor 3400 Zuschauern mit drei Toren hinten: Sondre Olden, Ty Loney im Powerplay und Ali Wukovits hatten für die Gastgeber getroffen. Marvin Cüpper ersetzte nach der ersten Pause Sebastian Dahm im Tor der Berliner, konnte aber nicht verhindern, dass die Capitals ihren Vorsprung im zweiten Drittel durch zwei Treffer von Riley Holzapfel und ein Überzahltor von Olden weiter ausbauten. Im Schlussabschnitt verkürzten Wissmann, Reichel und Kettemer für die Eisbären, ehe die Wiener Alex Wall und Philippe Lakos für den Endstand sorgten.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 23. August 2019 22:10 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin