Eisbären verlieren 3:7 in Straubing

Eisbären verlieren 3:7 in Straubing

Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen herben Rückschlag erlitten.

Eisbären Berlin

© dpa

Das Logo der Berliner Eishockey Mannschaft Eisbären Berlin.

Am Dienstagabend verloren sie bei den Straubing Tigers mit 3:7 (2:3, 0:2, 1:2), nachdem sie zuvor zwei Spiele gewonnen hatten. Tore von Charlie Jahnke, Louis-Marc Aubry und Micki DuPont reichten dem Tabellenneunten nicht, um die Niederlage abzuwenden, weil die Gastgeber Nachlässigkeiten der Berliner konsequent nutzten.
Die 4043 Zuschauer im Eisstadion am Pulverturm sahen ein turbulentes Anfangsdrittel. In ihrem ersten Powerplay gingen die Gastgeber durch Jeremy Williams in Führung, wenig später durfte Jahnke sein erstes DEL-Tor bejubeln. Antoine Laganière schloss einen Konter mit dem zweiten Straubinger Tor ab, Aubry glich erneut aus. Kael Mouillierat sorgte dafür, dass die Niederbayern mit einem knappen Vorsprung in die erste Pause gingen.
Nach dem Wiederbeginn bestimmten die Eisbären das Spiel, aber die Straubinger nutzten ihre wenigen Chancen konsequent: Marco Pfleger und erneut Williams trafen. Zu Beginn des Schlussdrittels ersetzte Maximilan Franzreb Kevin Poulin im Tor der Berliner. Sven Ziegler gelang der sechste Straubinger Treffer, DuPont verkürzte noch einmal. Den Endstand besorgte Mouillierat mit seinem zweiten Tor.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 20. Februar 2019 09:18 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin