Eisbären Berlin siegen 6:3 gegen Krefeld

Eisbären Berlin siegen 6:3 gegen Krefeld

Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen großen Schritt in Richtung Pre-Playoff-Qualifikation gemacht.

Berlins Torschütze Jamie MacQueen jubelt

© dpa

Berlins Torschütze Jamie MacQueen (vorne rechts) jubelt (Archiv)

Am Sonntag gewannen sie dank einer Energieleistung im Schlussdrittel gegen die Krefeld Pinguine mit 6:3 (1:1, 1:2, 4:0). Jamie MacQueen und Neuzugang Austin Ortega erzielten jeweils zwei Tore, außerdem trafen Florian Kettemer und Marcel Noebels. Durch den Heimsieg gegen den ärgsten Verfolger vergrößerten die Berliner ihren Vorsprung zu Platz elf auf acht Punkte.
In der mit 14 200 Zuschauern ausverkauften Arena am Ostbahnhof spielten die Eisbären von Beginn an offensiv, gerieten aber in der Abwehr immer wieder in Schwierigkeiten, wenn die Krefelder ihre Schnelligkeit ausspielten. So gingen die Gäste durch Daniel Pietta in Führung. Die Berliner kamen kurz darauf durch Ortegas ersten DEL-Treffer zum Ausgleich.
Auch im zweiten Drittel erwischten die Krefelder den besseren Start. Nach einem Konter traf Travis Ewanyk. MacQueen konnte im Powerplay ausgleichen, aber nur 39 Sekunden später gelang Pietta sein zweiter Treffer. Doch die Berliner spielten einen furiosen Schlussabschnitt: Kettemer glich aus, MacQueen traf in doppelter Überzahl zur erstmaligen Führung. Noebels und erneut Ortega sorgten mit ihren Toren sogar noch für einen klaren Erfolg. 
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 18. Februar 2019 09:08 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin