Eisbären Berlin verlieren 2:6 in Krefeld

Eisbären Berlin verlieren 2:6 in Krefeld

Die Eisbären Berlin stecken weiter in der Krise. Am Sonntag unterlag der Tabellenneunte der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bei den Krefeld Pinguinen mit 2:6 (0:2, 1:1, 1:3).

Frank Hördler

© dpa

Berlins Frank Hördler am Puck (Archiv)

Die Berliner hatten mit dem hohen Tempo des Liga-Zehnten immer wieder große Probleme, die Tore von Frank Hördler und Louis-Marc Aubry reichten nicht, um die zweite Niederlage des Wochenendes nach dem 0:1 nach Penalstyschießen gegen Straubing abzuwenden.
Vor 7064 Zuschauern gingen die Gastgeber durch ein Überzahltor von Daniel Pietta nach vier Minuten in Führung. Die Eisbären bemühten sich um den Ausgleich, aber die Krefelder bauten ihren Vorsprung mit etwas Glück aus: Der Berliner Verteidiger Jens Baxmann lenkte eine Hereingabe von Greger Hanson mit dem Schlittschuh ins eigene Tor.
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Im zweiten Spielabschnitt schloss Phillip Bruggisser einen Alleingang mit dem dritten Tor der Gastgeber ab. Doch die Eisbären gaben nicht auf: Hördler verkürzte den Rückstand drei Sekunden vor der Pausensirene, 16 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels gelang Aubry sogar der Anschlusstreffer. Beide Teams vergaben beste Chancen, ehe Philip Riefers, James Bettauer und Martin Schymainski mit ihren Toren den letztlich klaren Erfolg der Krefelder sicherstellten. So mussten die etwa 1200 größtenteils mit einem Sonderzug angereisten Berliner Fans enttäuscht den Heimweg antreten.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 7. Januar 2019 08:44 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin