Einsatz von Richmond und Busch gegen Straubing offen

Einsatz von Richmond und Busch gegen Straubing offen

Die Eisbären Berlin hoffen am Freitag (19.30 Uhr) im zweiten Heimspiel des neuen Jahres auf drei Punkte. Im dritten Spiel innerhalb von fünf Tagen haben die zuletzt schwächelnden Hauptstädter die Chance, gegen die Straubing Tigers auf dem Weg Richtung Platz sechs in der Tabelle weiter Boden gut zu machen.

Danny Richmond

© dpa

Ob ein Einsatz von Danny Richmond im Spiel gegen Straubing möglich ist, wird kurzfristig entschieden. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Nach dem 4:3-Sieg nach Penaltyschießen gegen die Iserlohn Roosters beklagt der siebenmalige Meister der Deutschen Eishockey Liga (DEL) in Danny Richmond einen leicht verletzten Spieler. Ob er am Freitag auflaufen kann, wird kurzfristig entschieden, ließ der neue Trainer Stéphane Richer am Donnerstag wissen.
Ein Fragezeichen steht ebenfalls hinter dem Einsatz des erkälteten Florian Busch, der bereits gegen Iserlohn fehlte. Keeper Maximilian Franzreb, der im Penaltyschießen gegen Iserlohn kein Tor zuließ, wird wohl wieder Platz für Kevin Poulin machen.
Gegen den Tabellen-Siebten Straubing will der Neunte aus Berlin - am Sonntag zu Gast in Krefeld - unbedingt punkten. Zu Rang sechs, der die direkte Qualifikation für das Play-off-Viertelfinale bedeuten würde, fehlen den Eisbären sieben Zähler.
Richer war mit der Eisbären-Offensive gegen Iserlohn zufrieden, aber auch mit Franzreb, dem er eine «solide Leistung» attestierte. «Die Liga ist in diesem Jahr sehr eng, jeder kann jeden schlagen», sagte der Coach vor der Partie gegen Straubing.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 3. Januar 2019 15:30 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin