EHC Red Bull München mit Heimsieg gegen Eisbären Berlin

EHC Red Bull München mit Heimsieg gegen Eisbären Berlin

Der EHC Red Bull München hat seine Siegesserie in der Deutschen Eishockey Liga fortgesetzt.

Zweikampf um den Puck

© dpa

Jens Baxmann von den Eisbären Berlin (l) und Jakob Mayenschein vom EHC Red Bull München im Zweikampf.

Am Donnerstagabend gewann der Meister gegen die Eisbären Berlin in eigener Halle mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) und feierte damit den sechsten Erfolg hintereinander. Maximilian Kastner, Mark Voakes und Patrick Hager sorgten mit ihren Toren für den Sieg der Gastgeber gegen den Finalgegner der vergangenen Saison. Für die Berliner traf Mark Cundari.
Die 5650 Zuschauer in der Olympia-Eishalle sahen im Auftaktdrittel ein schnelles, ausgeglichenes Spiel, obwohl bei beiden Teams jeweils acht Profis ausfielen. Die Gastgeber gingen nach knapp 13 Minuten in Führung. Eisbären-Torhüter Kevin Poulin ließ einen Schuss von Kastner am kurzen Pfosten durchrutschen.
Nur 17 Sekunden nach der ersten Pause bauten die Münchener ihren Vorsprung mit einem kuriosen Treffer aus. Der Berliner Verteidiger Cundari lenkte einen Pass von Voakes mit der Hand ins eigene Tor. Doch die Gäste blieben weiter gefährlich und kamen im Schlussabschnitt durch einen Distanzschuss von Cundari noch einmal heran. 21 Sekunden vor dem Ende entschied Hager das Spiel, als Poulin seinen Kasten zugunsten eines sechsten Feldspielers verlassen hatte.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 2. November 2018 08:42 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin