Eisbären Berlin siegen auch in Krefeld

Eisbären Berlin siegen auch in Krefeld

Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga den dritten Sieg in Serie gefeiert. Am Freitagabend gewannen sie bei den Krefeld Pinguinen mit 3:1 (1:1, 1:0, 1:0). In einem zerfahrenen Spiel, das von vielen Strafzeiten auf beiden Seiten geprägt wurde, setzten sich die Eisbären durch Tore von Louis-Marc Aubry, Brendan Ranford und Sean Backman dank einer Leistungssteigerung letztlich verdient durch.

Ein Puck liegt auf dem Eis

© dpa

Ein Puck liegt auf dem Eis. Foto: Tobias Hase/Archiv

Vor 4629 Zuschauern im Krefelder Königpalast traf Jacob Berglund gleich im ersten Powerplay der Gastgeber. Weil die Berliner sich früh einige weitere Zeitstrafen leisteten, standen sie in den ersten zehn Minuten kaum einmal vollzählig auf dem Eis. Erst danach fanden sie ins Spiel und kamen durch Aubry zum Ausgleich. Der Kanadier verwandelte eine sehenswerte Vorarbeit von Nationalspieler Marcel Noebels.
Im zweiten Drittel saßen dann die Krefelder häufiger auf der Strafbank. Die Eisbären nutzten zwar ihre zahlreichen Überzahlgelegenheiten nicht, gingen aber durch Ranford in Führung. Auch im Schlussabschnitt kassierten die Gastgeber zu viele Strafen. Die Berliner hatten das Spiel nun unter Kontrolle und kamen durch Backman im Powerplay zum dritten Treffer.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 12. Oktober 2018 22:36 Uhr

Weitere Nachrichten zu den Eisbären Berlin