Eisbären-Trainer Jodoin mahnt: «Haben noch Arbeit vor uns»

Eisbären-Trainer Jodoin mahnt: «Haben noch Arbeit vor uns»

Nach der dritten Niederlage in der Champions Hockey League sieht der neue Trainer Clément Jodoin noch reichlich Arbeit für die Eisbären Berlin.

Eisbären-Trainer Clémont Jodoin

© dpa

Clement Jodoin, Trainer der Eisbären Berlin, gibt während der ersten Trainingseinheit Anweisungen an sein Team. Foto: Gregor Fischer/Archiv

«Es geht um Konstanz. Wir können sehr, sehr gut spielen - und danach auch sehr, sehr schlecht», sagte der Kanadier nach dem 1:6 beim Schweizer Club EV Zug am Freitagabend. «Es ist eine harte Niederlage.»
Ohne Punktgewinn steht der Hauptstadtclub derzeit am Tabellenende der Gruppe D und besitzt in den Rückspielen nur eine kleine Chance, um noch unter die besten zwei Teams und damit in die nächste Runde zu kommen. «In der Saison müssen wir solche Sequenzen überstehen», mahnte Jodoin. «Wir müssen zurückkommen. Ich habe meinen Spielern gesagt: Wir haben noch Arbeit vor uns.»
Am Sonntag (17.00 Uhr) treten die Eisbären bei Kometa Brünn (Brno) in Tschechien an. Der Start in die Deutsche Eishockey Liga folgt für den Vizemeister am kommenden Freitag (19.30 Uhr) im Duell mit Champion EHC Red Bull München.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. September 2018