Eisbären Berlin und Lausitzer Füchse arbeiten weiter zusammen

Eisbären Berlin und Lausitzer Füchse arbeiten weiter zusammen

Der deutsche Eishockey-Vizemeister Eisbären Berlin und der Zweitligist Lausitzer Füchse haben ihre seit 2016 bestehende Kooperation um drei Jahre verlängert.

Eisbären Berlin

© dpa

Das Logo der Eisbären Berlin ist während eines Trainigs auf einem Trikot zu sehen.

Das verkündeten beide Vereine am 05. Juni auf einer Pressekonferenz im Freizeitpark Tropical Islands rund 50 Kilometer südlich von Berlin. Die Zusammenarbeit soll zudem intensiviert werden. «Wir haben einen Weg gefunden, von dem beide Mannschaften auf dem Eis und außerhalb profitieren können», sagte Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee.

Vorbild sind die Los Angeles Kings und Ontario Reign

«So etwas wollen wir mit Weißwasser in Deutschland aufbauen», sagte Lee. Geplant ist nicht nur eine engere Zusammenarbeit im sportlichen Bereich, sondern beispielsweise auch im Marketing. Im Vordergrund steht für die Eisbären aber weiterhin die Ausbildung des eigenen Nachwuchses.

Eisbären-Nachwuchs kann bei den Füchsen üben

Mit Förderlizenzen können Berliner Jungprofis beim Partnerclub Spielpraxis in der DEL2 sammeln. So kamen dort zuletzt Maximilian Franzreb, Maximilian Adam, Vincent Hessler und Charlie Jahnke zum Einsatz, wenn sie bei den Eisbären nicht benötigt wurden. Auch der neu verpflichtete Stürmer Thomas Reichel (19) soll künftig bei den Füchsen zum Einsatz kommen.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 6. Juni 2018