Eisbär MacQueen genießt Final-Drama

Eisbär MacQueen genießt Final-Drama

«Das ist eine der besten Serien, die ich je gespielt habe», sagte der Eisbären-Stürmer. «Dafür spielen wir, wir lieben diese Art von Eishockey.» 

Jamie MacQueen

© dpa

Jamie MacQueen (r) speilt mit den Eisbären Berlin die siebte Finalpartie. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Der 29 Jahre alte Kanadier hat selbst gehörigen Anteil daran, dass die Berliner nur noch einen Sieg vom achten Meistertitel entfernt sind. Als die Serie beim Stand von 1:3 schon verloren schien, leitete er die Aufholjagd ein: Beim 6:5 am Sonntag (22. April 2018) in München erzielte MacQueen das entscheidende Tor in der der Verlängerung. 
Zum 5:3-Sieg am Dienstag steuerte er dann das richtungsweisende 3:1 bei. «Es war wieder ein enges Spiel, aber wir waren einfach die bessere Mannschaft da draußen», sagte MacQueen nach dem Erfolg, mit dem die Eisbären in der Serie zum 3:3 ausgeglichen hatten. «Wir haben genau das getan, was wir tun wollten.» Vor allem lobte er das unerschütterliche Selbstvertrauen des Teams: «In den letzten beiden Spielen ging es für uns schon um alles oder nichts. Da haben wir bewiesen, dass wir dem Druck standhalten können.»
So winkt dem Angreifer nun ein Triumph, der für ihn vor zwei Jahren noch unerreichbar erschien: Da spielte er noch für den Zweitligisten Kassel Huskies. Im Sommer 2016 wechselte der Kanadier in die Hauptstadt, nach einer durchwachsenen Debütsaison steigerte sich MacQueen in der laufenden Spielzeit deutlich: Mit 30 Treffern hat er seine Torausbeute schon mehr als verdoppelt. Allein in der Finalserie traf er bereits fünf Mal.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. April 2018