Eisbären Berlin feiern Kantersieg gegen Wolfsburg

Eisbären Berlin feiern Kantersieg gegen Wolfsburg

Die Eisbären Berlin sind dem Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) einen Schritt näher gekommen.

Am Sonntag gewannen sie in eigener Halle das dritte Viertelfinalspiel gegen die Grizzlys Wolfsburg mit 8:1 (3:0, 2:0, 3:1). Die Eisbären zeigten sich von der 2:5-Niederlage am Freitag gut erholt, spielten abgeklärt und effektiv und siegten gegen die harmlosen Gäste auch in der Höhe verdient. James Sheppard erzielte zwei Tore, außerdem trafen Jens Baxmann, Danny Richmond, Marcel Noebels, André Rankel, Rihards Bukarts und Nick Petersen für die Berliner. Damit führen sie in der Best-of-Seven-Serie nun mit 2:1.

Wolfsburg völlig überfordert

Vor 14.200 Zuschauern in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof sorgten die Hausherren schon in der Anfangsviertelstunde durch Tore von Baxmann, Sheppard und Richmond für klare Verhältnisse, bevor die Wolfsburger überhaupt zu ersten Chancen kamen.

Tor-Debüt für Bukarts

Nach der ersten Pause kontrollierten die Eisbären das Spiel souverän, Noebels und Rankel bauten die Führung weiter aus. Im Schlussabschnitt gelang den Gästen der Ehrentreffer durch Conor Allen, doch nur 25 Sekunden später antwortete Neuzugang Bukarts mit seinem ersten Tor im Eisbären-Trikot. Danach schraubten Sheppard und Petersen das Ergebnis weiter in die Höhe.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 19. März 2018