Eisbären Berlin nach Sieg Tabellenzweiter

Eisbären Berlin nach Sieg Tabellenzweiter

Die Eisbären feierten am vorletzten Hauptrundenspieltag der Deutschen Eishockey Liga einen Auswärtssieg und rückten damit auf den zweiten Tabellenplatz vor.

Trainer Uwe Krupp

© dpa

Uwe Krupp reagiert auf den Spielverlauf. Foto: Daniel Karmann/Archiv

Am Freitagabend (2. März 2018) gewannen sie bei der Düsseldorfer EG mit 6:2 (2:1, 4:0, 0:1). Für die Berliner, bei denen der am Mittwoch verpflichtete lettische Nationalspieler Rihards Bukarts sein Debüt gab, erzielte Jamie MacQueen zwei Tore, außerdem trafen Louis-Marc Aubry, Thomas Oppenheimer, Nick Petersen und Daniel Fischbuch.
In der mit 13.205 Zuschauern ausverkauften Halle kämpften die Gastgeber um ihre letzte Chance auf die Playoff-Qualifikation und begannen engagiert. In Führung gingen aber die Berliner: Aubry traf nach rund elf Minuten. Alexander Barta nutzte das erste Powerplay der Düsseldorfer zum Ausgleich, doch weil MacQueen 19 Sekunden vor der Sirene erfolgreich war, gingen die Eisbären mit einem knappen Vorsprung in die erste Pause.
Im zweiten Drittel sorgten die Berliner durch Treffer von Oppenheimer, Petersen und Fischbuch schnell für klare Verhältnisse. Die Hausherren wechselten daraufhin den Torhüter, auch Mathias Niederberger konnte aber nicht verhindern, dass MacQueen im Powerplay sein zweites Tor markierte. Für den Endstand sorgte wiederum Barta im Schlussabschnitt.
1. Liga Eishockey
© dpa

Eisbären Berlin

Die Eisbären Berlin sind eines der Spitzenteams in der Deutschen Eishockey-Liga. Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets der Eisbären in der Mercedes-Benz Arena Berlin. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 5. März 2018