Albas Sikma sieht mehr als Zweikampf um den Basketball-Titel

Albas Sikma sieht mehr als Zweikampf um den Basketball-Titel

Basketball-Profi Luke Sikma vom deutschen Double-Sieger Alba Berlin sieht mehrere Mannschaften im Kampf um den Meistertitel in der Bundesliga als nur seinen Verein und Bayern München. «Es wäre ein großer Fehler, sich darauf zu beschränken. Es wäre sogar respektlos, Ludwigsburg auszuschließen. Sie haben die beste Saison aller Bundesligisten gespielt», sagte der Führungsspieler der «Berliner Morgenpost» (Samstag). Sikma bezeichnet auch noch Crailsheim, Oldenburg, Hamburg und Ulm als weitere Titelkandidaten: «Man muss alle nennen. Es ist ein Irrtum zu glauben, es gebe einen Zweikampf um den Titel.»

Luke Sikma

© dpa

Luke Sikma hält den Ball bereit zum Freiwurf.

Vor dem Start in die Playoffs am kommenden Mittwoch gegen die Hamburg Towers will Alba beim Final Four um den nationalen Pokal an diesem Wochenende in München den ersten Titel verteidigen. «Uns ist aber bewusst, dass es viel schwieriger ist, einen Titel zu verteidigen als ihn einmal zu gewinnen. Da ist jetzt diese Zielscheibe auf unserem Rücken. Wir sind die, die es zu schlagen gilt», sagte der Power Forward.
Trotz bereits 70 bestrittenen Partien in dieser Saison sieht Sikma seine Mannschaft gerüstet für das Final Four und die Titelverteidigung in der Meisterschaft: «Es ist großartig, dass wir alle gesund sind. Wir hatten endlich ein bisschen Zeit zu trainieren, das hilft uns. Ja, ich denke, alle sind bereit, die Saison hinter sich zu lassen und den Blick auf die entscheidenden Spiele zu richten.»

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 15. Mai 2021 11:47 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin