Alba nach kurzer Pause bei Fenerbahce: «Sind der Underdog»

Alba nach kurzer Pause bei Fenerbahce: «Sind der Underdog»

Die Rollen scheinen verteilt. Nach vier Tagen kurzer Erholung muss Alba Berlin in der Euroleague am Freitagabend beim türkischen Spitzenclub Fenerbahce Beko Istanbul antreten. «Ganz klar, wir sind der Underdog», sagte Nationalspieler Johannes Thiemann.

Basketball

© dpa

Spieler gehen zum Rebound.

Im Hinspiel Mitte Dezember konnte Alba allerdings mit einem klaren 89:63-Heimsieg die Türken noch überraschen. Für Thiemann hat das Spiel aber keine Bedeutung mehr. «Das war noch ein anderes Fenerbahce als es jetzt ist», sagte er. Die Türken haben ihre vergangenen acht Partien in der Königsklasse gewonnen. «Die haben einen echt guten Lauf und spielen wieder so, wie man es von ihnen gewohnt ist», sagte Thiemann. Alba hingegen gewann von seinen zehn Euroleague-Spielen zuletzt nur eines.

Die Berliner plagen wieder Personalsorgen

Zu den schon länger verletzten Kapitän Niels Giffey (Fußprobleme), Jayson Granger (Handbruch) und Peyton Siva (Muskelverletzung) kam kürzlich noch Louis Olinde dazu. Der Forward erlitt im Spiel gegen Bamberg eine Kapselverletzung an der rechten Hand. «Es wird wie immer eine schwierige Aufgabe, vor allem mit den Ausfällen», sagte Thiemann. Und trotzdem macht er sich auch Hoffnungen. «Vielleicht beflügelt es uns ja auch, wie es uns das eine oder andere Mal in dieser Saison schon gelungen ist», sagte er. Bestes Beispiel war das Hinspiel. Auch da musste Alba in Ben Lammers, Simone Fontecchio und Marcus Eriksson auf drei Leistungsträger verzichten - und gewann.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 18. Februar 2021 12:54 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin