Alba Berlin feiert bei der BG Göttingen Start-Ziel-Sieg

Alba Berlin feiert bei der BG Göttingen Start-Ziel-Sieg

Die Basketballer von Alba Berlin haben in der Bundesliga ihr achtes Spiel in Serie gewonnen. Der deutsche Meister siegte am Dienstagabend bei der BG Göttingen in einem Nachholspiel 86:75 (41:35). Angeführt wurden die Berliner bei ihrem nie wirklich gefährdeten Start-Ziel-Sieg von Nationalspieler Maodo Lo, der 23 Punkte erzielte, und von Luke Sikma. Der Amerikaner markierte 15 Punkte, holte zwölf Rebounds und gab acht Assists.

Ein Basketball landet im Korb

© dpa

Ein Basketball landet im Korb.

Nachdem die Berliner in den vergangenen beiden Spielzeiten ihre Auswärtsspiele in Göttingen jeweils verloren hatten, gelang ihnen diesmal ihr zwölfter Sieg im 13. Bundesligaspiel.
Ohne die verletzten Niels Giffey und Peyton Siva starteten die Gäste gut in die Partie. Bereits nach fünf Minuten führte Alba mit 13:6, zum Ende des ersten Viertels dann mit 26:18. Die Göttinger, die bis dahin allen voran vom jüngst nachverpflichteten Rihards Lomasz (22 Punkte) im Spiel gehalten wurden, kamen im zweiten Viertel besser ins Spiel und verkürzten zur Halbzeit auf 35:41.
In der zweiten Hälfte dominierten wieder die Berliner in ihrem wettbewerbsübergreifend vierten Spiel innerhalb von sieben Tagen das Geschehen. Auch dank eines 10:0-Laufs Mitte des dritten Viertels, starken Wurfquoten und einer deutlichen Überlegenheit beim Rebound zog Alba im dritten Viertel davon (68:51) und ließ die Göttinger auch im Schlussabschnitt nicht mehr entscheidend herankommen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Dienstag, 2. Februar 2021 23:03 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin