Alba Berlin verliert Heimspiel gegen Real Madrid

Alba Berlin verliert Heimspiel gegen Real Madrid

Alba Berlin hat in der Euroleague die nächste Niederlage kassiert. Am Freitagabend unterlagen die Berliner vor leeren Rängen in eigener Halle dem spanischen Spitzenteam Real Madrid 63:72 (30:40). Für den Basketball-Bundesligist war es die 15. Niederlage im 23. Spiel der Königsklasse. Beste Berliner Werfer waren Luke Sikma mit 16 Punkten und Ben Lammers mit elf Zählern.

Alba musste neben dem langzeitverletzten Kapitän Niels Giffey auch noch auf Spielmacher Peyton Siva verzichten. Der 30-Jährige hatte sich am Mittwoch gegen ZSKA Moskau eine Sprunggelenksverletzung zugezogen und wird erneut mehrere Wochen ausfallen.
Alba hatte gegen Real große Probleme in der Offensive. Viele einfache Korbleger wurden vergeben, und vor allem unter dem Korb gab es für die Gastgeber wenig zu holen. Vor allem an dem 2,20 Meter großen Walter Tavares gab es kaum ein Vorbeikommen. Die Gäste sammelten so viele Rebounds ein und zogen noch vor der Pause weg.
Alba gab nicht auf und kam gleich nach dem Seitenwechsel wieder auf sechs Zähler heran (36:42). Die Spanier hatten aber immer eine Antwort. Im letzten Viertel kämpften sich die Berliner mit einem 11:0-Lauf knapp drei Minuten vor Ende wieder auf zwei Zähler heran (63:65). Doch danach verpassten sie es, selbst erstmalig in Führung zu gehen, und Real rettete den Vorsprung ins Ziel.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 29. Januar 2021 21:57 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin