Training statt Feiertage: Keine Weihnachtspause für Alba

Training statt Feiertage: Keine Weihnachtspause für Alba

Es war eine kurze Nacht für die Spieler von Basketball-Bundesligist Alba Berlin. Nach dem Euroleague-Spiel bei Real Madrid, das klar mit 62:91 verloren wurde, ging es nach einem Abendessen um Mitternacht am frühen Mittwochmorgen gleich zurück in die Hauptstadt. Viel Zeit für Schlaf blieb nicht.

Basketball

© dpa

Ein Basketball fällt in den Basketballkorb.

Zeit ist das Thema für Alba, denn davon hat das Team angesichts des Spielplans zu wenig. So nutzte Trainer Aito Garcia Reneses auch das Madrid-Spiel auf seine Art. «Real war von Anfang bis zum Ende besser als wir. Doch wir ziehen auch Positives aus dem Spiel. Wir konnten einige Dinge ausprobieren. Und das geht nur in den Spielen», sagte der Spanier.
Auch über Weihnachten gibt es keine Pause. Noch drei Spiele stehen bis zum Jahreswechsel an. Am zweiten Feiertag tritt das Team in Weißenfels zum Liga-Spiel beim Mitteldeutschen BC an. Am 29. Dezember empfängt das Team Zalgiris Kaunas und sogar Silvester wird gespielt. Dann im Pokal-Nachholspiel gegen die Baskets Löwen Braunschweig (14.00 Uhr) in Berlin. «Das Team trainiert am 24. und 25. Dezember. Es gibt keine Zeit für einen freien Tag», sagt Sportdirektor Himar Ojeda.
Immerhin: Mit dem Kaunas-Spiel beginnt für Alba eine Serie von sechs Heimspielen in Folge, die dem Team etwas mehr Zeit zum Training gibt. «Das ist eine große Erleichterung», sagt Ojeda. «Denn es ist nicht leicht, in diesen Zeiten zu reisen. Das wird uns hoffentlich helfen.»
Helfen würde auch die Rückkehr der verletzten Spieler. In Madrid fehlten weiterhin Center Ben Lammers, Guard Marcus Eriksson sowie Aufbau Peyton Siva. Siva hatte sich am Wochenende gegen Ulm eine Muskelverletzung am Oberschenkel zugezogen. «Es ist nicht so schlimm wie befürchtet», sagt Ojeda. Er rechnet dennoch mit einer Verletzungspause von bis zu vier Wochen. Bei Albas straffen Spielplan bedeutet dies, Siva könnte zwölf Spiele verpassen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 23. Dezember 2020 11:51 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin