Alba-Gegner Oldenburg begrüßt Verlegung

Alba-Gegner Oldenburg begrüßt Verlegung

Basketball-Bundesligist EWE Baskets Oldenburg hat die Verlegung des Finalturniers um den DBB-Pokal begrüßt.

Basketball

© dpa

Die Niedersachsen wären am Sonntag (25. Oktober 2020) der übernächste Gegner von Alba Berlin gewesen. Doch da es bei dem Titelverteidiger mittlerweile sechs Corona-Fälle gibt, ist der ursprüngliche Zeitplan in diesem Wettbewerb nicht mehr einzuhalten. Das Oldenburger Spiel gegen die Berliner wurde abgesagt, für das am 1. und 2. November in München geplante Top-Four-Turnier wird ein neuer Termin gesucht.
«Das ist eine schwierige Situation für alle Beteiligten», sagte Oldenburgs geschäftsführender Gesellschafter Hermann Schüller. «Zunächst wünschen wir den betroffenen Team-Mitgliedern bei Alba Berlin alles Gute und hoffen auf baldige Genesung. Die Gesundheit aller steht an oberster Stelle. Was der Vorgang für den weiteren Verlauf und Spielbetrieb des Wettbewerbs bedeutet, lässt sich vielleicht nur erahnen. Die Regularien geben es her, dass die Spiele verlegt werden können und einen Wettbewerb ohne den Titelverteidiger auszutragen, wäre sicherlich schade.» Die am Mittwoch getroffene Entscheidung sei «fair für alle Beteiligten».

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 22. Oktober 2020 08:33 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin