Alba Berlin schlägt im Verfolgerduell Oldenburg

Alba Berlin schlägt im Verfolgerduell Oldenburg

Berlin (dpa/bb) – Alba Berlin hat den Abwärtstrend in der Basketball-Bundesliga gestoppt. Nach zuletzt zwei Niederlagen nacheinander gewannen die Berliner das Verfolgerduell in eigener Halle gegen die EWE Baskets Oldenburg mit 90:77 (42:44). Alba bleibt damit vorerst auf Rang vier. Bester Berliner Werfer war vor 10 633 Zuschauern Martin Hermannsson mit 18 Punkten.

Martin Hermannsson spielt den Ball vorbei an Oldenburgs Abwehr

© dpa

ALBAs Martin Hermannsson (l-r) spielt den Ball vorbei an Oldenburgs Abwehr aus Rasid Mahalbasic und Tyler Larson.

Alba konnte mit dem erst am Freitag nachverpflichteten Center Bogdan Radosavljevic antreten. Der ehemalige Nationalspieler kam aber erst ab dem zweiten Viertel zum Einsatz. Die Partie begann zunächst sehr ausgeglichen. Beim Stand von 20:20 konnten sich die Gastgeber Ende des ersten Viertels mit einem 9:0 erstmalig etwas absetzen.
Doch die Fehlerquote der Berliner im Angriff stieg im zweiten Viertel. Das Team wirkte zunehmend unkonzentriert. Kaum noch ein Wurf fand den Weg in den Korb. Nur magere 13 Punkte gelangen im zweiten Abschnitt. Das nutzte Oldenburg aus und ging kurz vor der Pause wieder mit 40:37 in Führung.
Nach dem Seitenwechsel intensivierte Alba dann die Defensivarbeit noch mehr und eroberte sich die Führung zurück. Die Partie blieb aber ausgeglichen, kein Team konnte in dieser Phase davonziehen. Im Schlussviertel hatte Alba dann mehr Energie und konnte sich auf 82:69 entscheidend absetzen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Samstag, 23. November 2019 20:32 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin