ALBA verliert Turnierauftakt in Spanien gegen Burgos

ALBA verliert Turnierauftakt in Spanien gegen Burgos

Basketball-Bundesligist ALBA Berlin hat auch sein zweites Testspiel in der Saisonvorbereitung verloren. Beim Turnier «Torneo EncestaRias» in der galizischen Küstenstadt Vilagarcía de Arousa unterlagen die Berliner in der ersten Halbfinalpartie gegen den spanischen Erstligisten San Pablo Burgos mit 89:90 (43:38). Im Spiel um Platz drei trifft ALBA nun am Samstag auf den Verlierer der Partie Betis Sevilla gegen Monbus Obradoiro (18.00 Uhr).

Basketball

© dpa

Ein Ball fällt in den Korb. Foto: Soeren Stache/Archivbild

Die Berliner mussten auf die WM-Fahrer Niels Giffey, Johannes Thiemann (beide Deutschland) und Rokas Giedraitis (Litauen) verzichten. Rekonvaleszent Stefan Peno trat die Reise gar nicht erst an und Kenneth Ogbe muss weiter wegen Adduktorenproblemen pausieren. Zudem fehlte Forward Luke Sikma aus familiären Gründen. Dafür konnte der zuletzt verletzte Neuzugang Makai Mason wieder mitwirken.
Gegen den Tabellenelften der vergangenen Saison der spanischen Liga ACB lagen die Berliner in der ersten Hälfte fast durchweg in Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde der Vorsprung dann sogar zweistellig (49:38). Doch die Spanier kämpften sich wieder zurück. Sekunden vor Ende ging Burgos plötzlich wieder in Führung. Mit dem letzten Wurf des Spiels vergab Peyton Siva den möglichen Berliner Sieg.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 6. September 2019 21:30 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin