ALBA Berlin eröffnet eigene Trainingshalle in China

ALBA Berlin eröffnet eigene Trainingshalle in China

Basketball-Bundesligist ALBA Berlin hat in China eine eigene Trainingshalle eröffnet. Einen Tag vor dem Start der Basketball-Weltmeisterschaft im Reich der Mitte weihte ALBA-Vizepräsident Henning Harnisch am Freitag den Indoor Court in Lianyungang in der Provinz Jiangsu ein, wie ALBA auf seiner Homepage mitteilte.

Henning Harnisch

© dpa

Henning Harnisch, ALBA-Vizepräsident. Foto: Rainer Jensen/Archivbild

Die in den ALBA-Farben blau und gelb gestaltete Halle soll in Zukunft als Ort für Camps, Trainingseinheiten sowie Fortbildungen von ALBA genutzt werden. Zudem organisiert ALBA am kommenden Montag in Shenzen gemeinsam mit der Auslandshandelskammer einen WM-Talk, an dem Harnisch und der Präsident des Deutschen Basketball-Bundes (DBB), Ingo Weiß, teilnehmen. In Shenzhen bestreitet die deutsche Nationalmannschaft ihre Vorrundenspiele.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Freitag, 30. August 2019 16:10 Uhr

Weitere Nachrichten zu Alba Berlin