Alba siegt überraschend im Eurocup

Alba siegt überraschend im Eurocup

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat im Eurocup in Krasnodar für eine Überraschung gesorgt.

Luke Sikma

© dpa

Luke Sikma von alba Berlin (Archivbild)

Nach einer starken Vorstellung siegten die Berliner am Mittwochabend beim Vorjahresfinalisten Lokomotiv Kuban Krasnodar mit 83:75 (49:39). Mit nun vier Siegen in fünf Spielen zog ALBA mit dem russischen Favoriten in Gruppe B gleich. Beste Berliner Werfer waren Luke Sikma mit 18 und Johannes Thiemann mit zwölf Punkten.
ALBA musste ohne den verletzten Nationalspieler Joshiko Saibou und Spielmacher Peyton Siva auskommen. Dafür stand Center Dennis Clifford erstmalig in dieser Saison wieder im Kader. Trotz dieser Probleme starteten die Berliner hochkonzentriert in die Partie. Durch eine gute Defensive kamen sie schnell zu Ballgewinnen. Und in der Offensive präsentierten sie sich sofort treffsicher.
So lag ALBA im ersten Viertel nach dem ersten Korb durch Kuban danach immer in Führung. Zu Beginn des zweiten Viertels wurde der Vorsprung beim 29:18 dann sogar erstmalig zweistellig. Und auch als die Gastgeber besser ins Spiel kamen, behielt ALBA die Nerven und traf fleißig weiter. So hielt man bis zur Pause eine 49:39-Führung.
Doch nach dem Seitenwechsel riss bei ALBA offensiv ein wenig der Faden und Krasnodar kam bis auf zwei Zähler heran (53:51). Die Partie drohte zu kippen, doch die Berliner hatten erneut eine Antwort und setzten sich bis Ende des dritten Viertels wieder auf 67:58 ab. Im Schlussabschnitt konnte sich ALBA dann sogar wieder auf 79:68 absetzen. Das war die Vorentscheidung. Danach brachten die Berliner den Sieg über die Zeit.
Alba Berlin gegen den Straßburg IG
© dpa

Alba Berlin

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Alba Berlin in der Mercedes-Benz Arena. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 1. November 2018