ALBA Favorit im Eurocup gegen Gdynia

ALBA Favorit im Eurocup gegen Gdynia

Mit viel Optimismus geht Basketball-Bundesligist ALBA Berlin in das Heimspiel im Eurocup gegen Arka Gdynia am Dienstag (20.00 Uhr). «Wir haben großen Respekt vor ihnen. Aber wir spielen zu Hause und wollen natürlich gewinnen», sagt Flügelspieler Luka Sikma.

Zum Erreichen der nächsten Runde sind Heimsiege für ALBA fast schon Pflicht. «Die Gruppe ist richtig hart», warnt Sikma. Für Kapitän Niels Giffey wäre deshalb ein Heimerfolg ein großer Schritt. «Das wäre wichtig für uns, denn dann sind wir weiter auf dem Weg Richtung nächste Runde», sagt der 27-Jährige.
Der Tabellenzweite aus der Hauptstadt geht als klarer Favorit in das Duell gegen den noch sieglosen polnischen Vertreter. Dass möglicherweise erneut ein deutlicher Kantersieg erwartet wird, drängt ALBA beiseite. Denn «wenn man darüber zuviel nachdenkt, fehlt vielleicht am Ende die nötige Intensität, um sie zu schlagen», sagt Trainer Aito Garcia Reneses.
Vor dem Comeback nach Muskelverletzung steht Johannes Thiemann. Der Center ist wieder im Teamtraining und hofft auf einen Einsatz. «Ich bin zwar eine gewisse Zeit draußen gewesen, aber ich fühle mich gut», sagt er. Sollte ein Einsatz gegen Gdynia noch zu früh kommen, wird erneut Tim Schneider unter dem Korb aushelfen müssen. Zuletzt gab es für den 21-Jährigen viel Lob. «Ich versuche, mir da meine Sachen rauszunehmen, um mich in der Spielzeit, die ich jetzt bekomme, weiterzuentwickeln», freut sich Schneider über das Vertrauen.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 22. Oktober 2018