Alba vor «intensiver Atmosphäre» in Ulm gewarnt

Alba vor «intensiver Atmosphäre» in Ulm gewarnt

Das zweite schwierige Auswärtsspiel innerhalb von vier Tagen erwartet Alba Berlin am Samstag. Spielmacher Peyton Siva erwartet in Ulm eine besonders laute Halle.

ALBA Berlin

© dpa

Das Berliner Team bereitet sich vor dem Spiel mit dem Maskottchen "Albatros" vor (Archivbild)

Nach dem Eurocup-Sieg am Mittwoch in Limoges müssen die Berliner nach einer beschwerlichen Anreise aus Frankreich in der Basketball-Bundesliga bei ratiopharm Ulm antreten (18.00 Uhr). «Das wird sehr hart und wir müssen schnell wieder Energie tanken», meinte Sportdirektor Himar Ojeda.
Besonders vor der hitzigen Atmosphäre in Ulm hat ALBA Respekt. «Ich erwarte in Ulm eine laute Halle und eine intensive Atmosphäre. Die Ulmer haben eine der am schwersten zu bespielenden Hallen», glaubt Spielmacher Peyton Siva. Der US-Amerikaner erwartet eine schnelle Partie. «Genau wie wir, mögen es die Ulmer, viel zu laufen und einfach Punkte zu generieren», so Siva weiter.
Dem ersten Auswärtssieg im Eurocup soll der erste Auswärtssieg in der Bundesliga folgen. Ulm hingegen hat seine ersten beiden Liga-Spiele verloren. Kapitän Niels Giffey warnte aber davor, die Schwaben zu unterschätzen und glaubt an deren Stärke. «Sie sind viel besser als letzte Saison. Und sie werden einen Playoff-Platz erreichen», meinte er.
In Ulm werden die Berliner dann auf einen alten Bekannten treffen. Ismet Akpinar spielte vier Jahre für die Berliner, bevor er letztes Jahr nach Süddeutschland ging.
Alba Berlin gegen den Straßburg IG
© dpa

Alba Berlin

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Alba Berlin in der Mercedes-Benz Arena. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 19. Oktober 2018