ALBA Berlin lässt Aufsteiger Crailsheim keine Chance

ALBA Berlin lässt Aufsteiger Crailsheim keine Chance

Zwei Tage nach der ersten Saisonpleite im Eurocup in Zagreb hat ALBA Berlin wieder einen Erfolg gefeiert. Am Freitagabend siegten die Berliner in eigener Halle in der Basketball-Bundesliga gegen Aufsteiger HAKRO Merlins Crailsheim klar mit 115:76 (53:31). ALBA übernahm damit wieder die Tabellenspitze, Crailsheim wartet weiter auf den ersten Punktgewinn.

Ein Basketball fliegt in den Korb

© dpa

Ein Basketball fliegt in den Korb. Foto: Soeren Stache/Archiv

Beste Berliner Werfer vor 7231 Zuschauern waren Luke Sikma mit 17 und Peyton Siva mit 16 Zählern. Bei Crailsheim war Joseph Lawson III mit 17 Punkten bester Werfer. ALBA musste erneut auf die verletzten Dennis Clifford, Johannes Thiemann und Joshiko Saibou verzichten. Bei den Gästen gab der unter Woche verpflichtete DeWayne Russel sein Debüt im Crailsheim-Trikot.
ALBA begann hochkonzentriert und sorgte gleich im ersten Viertel für klare Verhältnisse, als man sich 33:15 absetzen konnte. Danach leisteten sich die Berliner aber einige Unkonzentriertheiten im Angriff. Crailsheim kam zeitweise wieder auf 14 Zähler heran, aber die Berliner ließen sich davon nicht beirren.
In der Halbzeitpause wurde im Viertelfinale des BBL-Pokals als Gegner Dauerrivale Bayern München zugelost. Dieser kleine Schock schien den Berlinern zunächst etwas in den Beinen zu stecken und Crailsheim konnte verkürzen. Aber Mitte des dritten Viertels fanden die Berliner ihren Rhythmus. Auch wenn ALBA danach deutlich Tempo aus der Partie nahm, brachten sie den zweiten Bundesliga-Sieg souverän nach Hause.
Alba Berlin gegen den Straßburg IG
© dpa

Alba Berlin

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Alba Berlin in der Mercedes-Benz Arena. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. Oktober 2018