Alba erreicht Pokal-Viertelfinale

Alba erreicht Pokal-Viertelfinale

Basketball-Bundesligist Alba Berlin hat auch sein drittes Pflichtspiel in dieser Saison gewonnen und rückt in das Viertelfinale des DBB-Pokals vor.

Niels Giffey gegen Nikolas Raivio

© dpa

Berlins Niels Giffey (l.) und Bayreuths Nikolas Raivio (M.) kämpfen unter dem Korb um den Ball.

Am Sonntag besiegten die Berliner vor 6851 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle in der ersten Runde des DBB-Pokals den Ligakonkurrenten medi Bayreuth mit 88:68 (50:34). Damit steht ALBA im Viertelfinale. Beste Berliner Werfer waren Niels Giffey mit 18 und Rokas Giedraitis mit zwölf Punkten.
Neben den beiden verletzten Centern Dennis Clifford und  Johannes Thiemann musste ALBA auch auf Nationalspieler Joshiko Saibou wegen Fußproblemen verzichten. Der Start lief holprig. Probleme mit der Spieluhr sorgten zu Beginn für längere Unterbrechungen. Und die schienen den Berlinern nicht zu bekommen. Schnell lagen die Gastgeber 2:10 zurück.
Aber mit zunehmender Spielzeit fand ALBA durch eine gute Defensivarbeit besser ins Spiel. Kapitän Niels Giffey brachte Mitte des zweiten Viertels sein Team beim 33:23 erstmalig zweistellig in Führung. Mittlerweile dominierte der Hauptstadt-Club die Partie.
Nach dem Seitenwechsel riss dann aber der Faden im Berliner Offensiv-Spiel. Viele Fehler und Unkonzentriertheiten  brachten Bayreuth wieder auf 49:60 heran. Aber da auch die Franken viele ihrer Würfe nicht trafen, kamen sie nicht näher heran. Die Berliner gerieten nicht mehr in Gefahr und brachten den Sieg souverän nach Hause.
Alba Berlin gegen den Straßburg IG
© dpa

Alba Berlin

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Alba Berlin in der Mercedes-Benz Arena. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 8. Oktober 2018