Ludwigsburg gegen Alba: Hitzige Atmosphäre zu erwarten

Ludwigsburg gegen Alba: Hitzige Atmosphäre zu erwarten

Wenn Alba Berlin zum zweiten Halbfinalspiel der Basketball-Bundesliga am 24. Mai bei den MHP Riesen Ludwigsburg antritt, erwartet die Berliner eine hitzige Atmosphäre.

Marco Baldi

© dpa

Marco Baldi beobachtet das Spielgeschehen.

«Es wird sehr laut werden und sie werden mit noch mehr Intensität spielen. Daheim werden sie alles probieren», glaubt MVP Luke Sikma. «Deshalb müssen wir uns auf unsere Stärken konzentrieren und 40 Minuten dagegenhalten.» Wichtig wird es für Alba sein, in dieser hitzigen Atmosphäre nicht den Kopf zu verlieren. «Da wird noch mehr gegen uns sein. Aber für uns wird es darum gehen, dass wieder anzunehmen», sagt Manager Marco Baldi. Wie schon in der ersten Partie wird Ludwigsburg wieder sehr physisch spielen. «Sie können immer nur das Maximum geben. Und sie können Stil und Tempo nicht variieren», meinte Baldi.

Baldi: «Intensität darf nicht auf Kosten der spielerischen Qualität gehen.»

Deshalb sieht der Manager auch in der spielerischen Überlegenheit den größten Vorteil seines Teams gegenüber den Schwaben, die stets an der Grenze - und manchmal darüber hinaus - agieren. Baldi fordert deshalb: «Wir dürfen nicht zurückstecken. Aber die Intensität darf nicht auf Kosten der spielerischen Qualität gehen. Sonst spielen wir Ludwigsburg-Basketball und das können sie besser.»

Saibou stuft Auftaktsieg als «solide» ein

Man ist sich aber bewusst, dass es noch einiges zu verbessern gibt. Vor allem bei den Rebounds wollen sich die Berliner steigern. «Da müssen wir eine bessere Kontrolle haben», fordert Sikma. Mit einem Auswärtssieg würde Alba in der Best-of-five-Serie 2:0 in Führung und somit einen großen Schritt Richtung Finale machen.
Alba Berlin gegen den Straßburg IG
© dpa

Alba Berlin

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Alba Berlin in der Mercedes-Benz Arena. mehr

Olympiastadion in Berlin
© dpa

Sport: Nachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 23. Mai 2018