Alba Berlin holt sich Playoff-Führung gegen Oldenburg zurück

Alba Berlin holt sich Playoff-Führung gegen Oldenburg zurück

Alba Berlin hat im Playoff-Viertelfinale der Basketball-Bundesliga die EWE Baskets Oldenburg 96:79 (48:42) bezwungen und liegt in der Best-of-five Serie nun 2:1 in Führung.

Aito Garcia Reneses

© dpa

Albas Trainer Aito Garcia Reneses gewann mit seinem Team gegen die EWE Baskets Oldenburg.

Am Dienstag können die Albatrosse mit einem Erfolg in Oldenburg den Einzug ins Halbfinale perfekt machen. Beste Werfer waren am Samstag Luke Sikma mit 18 Punkten für Berlin. Rickey Paulding erzielte 19 Zähler für Oldenburg.
Beide Mannschaften lieferten sich vor 8891 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof einen Schlagabtausch, wobei der Gastgeber vom Start weg in Front lag. Allerdings gelang es der Mannschaft von Trainer Aito Garcia Reneses zunächst nicht, einen klaren Vorsprung herauszuwerfen. Während Alba spielerisch versuchte, zum Erfolg zu kommen, hatten es die Gäste auf Dreier abgesehen. Sieben fanden davon bis zur Pause ihr Ziel.
Mit einem 11:2-Lauf zu Beginn der zweiten Halbzeit hatte sich Alba erstmals einen Vorsprung von 15 Punkten herausgearbeitet. Das reichte, um den Gegner in Schach zu halten - dieses Polster gaben sie bis zum Ende nicht mehr her. Oldenburg fand keine Mittel, die diesmal gute Defensive der Hauptstädter zu knacken. Mit zunehmender Spielzeit fruchtete auch die Oldenburger Dreier-Taktik nicht mehr, zum Schluss war die Bilanz mit 9:10 fast ausgeglichen.
Alba Berlin gegen den Straßburg IG
© dpa

Alba Berlin

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Alba Berlin in der Mercedes-Benz Arena. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. Mai 2018