Alba startet mit deutlichem Sieg gegen Oldenburg in Playoffs

Alba startet mit deutlichem Sieg gegen Oldenburg in Playoffs

Alba Berlin ist im Playoff-Viertelfinale der Basketball-Bundesliga ein Einstand nach Maß gelungen.

Am Samstagabend siegten die Berliner dank einer starken ersten Hälfte gegen die EWE Baskets Oldenburg mit 114:88 (69:43). Beste Berliner Werfer waren vor 8772 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof Peyton Siva, Niels Giffey und Luke Sikma mit je 14 Punkten. Bei den Gästen war Frantz Massenat mit 20 Zählern am erfolgreichsten. Das zweite Spiel der Best-of-five-Serie findet am Dienstag in Oldenburg statt.
Ohne großen Anlauf nahm die Partie sofort Fahrt auf. Das lag vor allem an den Gastgebern, die sofort mit ihren ersten Würfen trafen. Nach nur knapp drei Minuten lag Alba erstmals zweistellig in Führung (14:4). Oldenburg tat sich schwer, konnte die Berliner Offensive kaum stoppen. Aber auch im Angriff konnten sich die Niedersachsen gegen die agile Defensive der Berliner kaum durchsetzen.
Zu Beginn des zweiten Viertels war der Berliner Vorsprung schon auf 39:19 angewachsen. Anschließend kamen die Gäste aber offensiv besser ins Spiel - vor allem mit Drei-Punkt-Würfen. Doch davon ließ sich Alba nicht beeindrucken und traf vorne weiter fast nach Belieben. Schon zur Halbzeit lagen die Gastgeber deutlich 69:43 in Führung - das war praktisch die Entscheidung. Nach dem Seitenwechsel nahm Alba mit der sicheren Führung im Rücken dann etwas Tempo heraus, agierte aber weiter souverän.
Olympiastadion in Berlin
© dpa

Weitere Sportnachrichten

Nachrichten aus der Berliner Sportwelt. Aktuelles zu Hertha BSC, Union Berlin, Alba Berlin, den Eisbären und Füchsen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 5. Mai 2018