Alba bezwingt s.Oliver Würzburg: 13. Sieg in Serie

Alba bezwingt s.Oliver Würzburg: 13. Sieg in Serie

Alba Berlin hat in der Basketball-Bundesliga dank eines starken Schlussspurts den Druck auf Tabellenführer Bayern München erhöht. Am Ostersonntag besiegte das Team von Trainer Aito Garcia Reneses vor 8267 Zuschauern nach einer dramatischen Partie s.Oliver Würzburg mit 80:76 (39:47). Alba zog nach Siegen mit den Bayern gleich, hat aber noch eine Niederlage mehr auf dem Konto. Beste Berliner Werfer waren Marius Grigonis und Luke Sikma mit je 16 Punkten.

Marius Grigonis (M)

© dpa

Alba startete stark und lag schnell 12:4 in Führung. Doch gegen Ende des ersten Viertels kam Würzburg offensiv besser ins Spiel. Und nun ging bei den Berlinern plötzlich kaum noch etwas und Würzburg traf fast nach Belieben. Mitte des zweiten Viertels führten die Gäste mit 35:25. Nun lief Alba dem Rückstand hinterher.
Nach der Pause wurde die Partie zunehmend hektischer. Auch weil einige umstrittene Schiedsrichter-Entscheidungen auf Berliner Seite für Unmut sorgten. Alles sah nach einem Sieg der Franken aus.
Doch im Schussviertel erhöhte Alba noch einmal die Intensität und kämpfte sich wieder heran. Anderthalb Minuten vor Ende brachte Sikma die Berliner mit 77:76 in Führung. Und diese Führung gaben sie dann bis zum Ende nicht mehr wieder ab. Für Alba war es der 13. Ligasieg in Serie.
Alba Berlin - Lokomotive Kuban Krasnodar
© dpa

Alba Berlin: Nachrichten

Vorberichterstattung, Spielergebnisse, Meinungen und Trainingsnews von Berlins erfolgreichstem Basketballteam Alba Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 1. April 2018