Alba Berlin deklassiert im Verfolgerduell medi Bayreuth

Alba Berlin deklassiert im Verfolgerduell medi Bayreuth

Alba Berlin hat in der Basketball-Bundesliga seinen zweiten Tabellenplatz gefestigt. Am Samstag fertigten die Berliner im Verfolgerduell das bis dahin viertplatzierte medi Bayreuth überraschend deutlich mit 100:68 (47:38) ab.

Beste Berliner Werfer waren vor 11 697 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof Joshiko Saibou mit 17 und Peyton Siva mit 13 Punkten.
Beide Teams fanden in der Offensive gut in die Partie. Alba lag von Beginn an in Führung, aber Bayreuth hielt mit und blieb immer in Schlagdistanz. Zu beginn des zweiten Viertels konnte sich das Team von Trainer Aito Garcia Reneses dann erstmalig zweistellig absetzen (31:20).
Vor allem mit Drei-Punkt-Würfen waren die Gastgeber erfolgreich - allein sieben fanden in der ersten Hälfte den Weg in den Bayreuther Korb. So konnte Alba die Gäste auf Distanz halten und mit einer 47:38-Führung in die Halbzeit gehen.
Nach dem Seitenwechsel trafen die Berliner fleißig weiter, Bayreuth ließ hingegen nun zu viele offene Würfe liegen. Mit einem 16:0-Lauf zog Alba davon. Und die Franken brachen nun völlig ein. Bis zum Ende des dritten Viertels hatten die Gastgeber den Vorsprung auf 75:52 ausgebaut. Und damit war die Partie entschieden.
Da Bayreuth das Hinspiel nur mit 83:76 gewann, würde bei möglicher Punktgleichheit in der Tabelle der direkte Vergleich an Alba gehen.
Alba Berlin gegen den Straßburg IG
© dpa

Alba Berlin

Termine, Informationen und Vorverkauf der Heimspiel-Tickets von Alba Berlin in der Mercedes-Benz Arena. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 3. März 2018