Depeche-Mode-Management mietet Bahn im Olympiabad für sich

Depeche-Mode-Management mietet Bahn im Olympiabad für sich

Im Berliner Sommerbad Olympiastadion steht Schwimmern in dieser Woche morgens eine Bahn weniger zur Verfügung.

Sommerbad im Olympiastadion

© Andy Krügerke

Der Grund: Das Management der Pop- und Rockgruppe Depeche Mode hat eine Bahn für zwei Stunden täglich gemietet. Das sagte ein Badmitarbeiter am 25. Juli der Deutschen Presse-Agentur. Von 8.00 bis 10.00 Uhr sei eine der beiden sogenannten Schnellschwimmerbahnen jeweils vermietet - für 60 Euro die Stunde.

Nicht jede Bahn kann immer gemietet werden

Jede Privatperson könne eine Bahn mieten, erläuterte Martina van der Wehr, Marketing-Mitarbeiterin bei den Berliner Bäder-Betrieben. Allerdings sei die Vermietung immer eine Abwägungssache und müsse mit der Badleitung und mit Blick auf den Besucherandrang abgestimmt werden. «Sie können nicht um 16 Uhr im beliebten Prinzenbad eine Bahn für sich mieten.» Im Olympiabad sei die Besucherzahl morgens sehr überschaubar. Günstiger sind übrigens 25-Meter-Bahnen: Sie kosten 35 Euro die Stunde.
Sommerbad Olympiastadion
© dpa

Sommerbad Olympiastadion

Das Bad bietet mit seinem 50m-Sportbecken und einer Sprunganlage mit Sprungbrettern in bis zu 10 m Höhe ideale Voraussetzungen. mehr

Cinema for Peace 2011
© dpa

Rock, Pop & Jazz: Nachrichten

Aktuelle News zu Rock, Pop und Jazz in Berlin: Veröffentlichungen, Interviews, Konzertberichte, Preisverleihungen und das Neuste von den Berliner Bühnen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 25. Juli 2018