Stones mit Rock-Feuerwerk in Berlin

Stones mit Rock-Feuerwerk in Berlin

Vor rund 67 000 Fans haben die Rolling Stones am Freitagabend das Berliner Olympiastadion gerockt.

Konzert Rolling Stones im Olympiastadion

© dpa

Frontmann Mick Jagger von den Rolling Stones singt bei dem Konzert seiner Band im Olympiastadion. Foto: Paul Zinken

«Tag, Tag Berlin, es ist großartig in Deutschland zu sein!», begrüßte Rockstar Mick Jagger (74) sein jubelndes Publikum. Um kurz vor 21.00 Uhr legten die Stones mit «Street Fighting Man» und «It's Only Rock‘n‘Roll» los. Volle zwei Stunden spielten Jagger & Co., Hits wie «Paint It Black» und «Brown Sugar» durften dabei nicht fehlen.

Zuvor heizte die britische Indie-Rock-Band The Kooks ein

Die Stones hatten bereits im September 2017 ihre «No Filter»-Tour in Hamburg gestartet, in diesem Jahr legten sie dann nach einer Pause wieder in Dublin los. Vor zwei Jahren hatten die Stones nach elf Jahren Pause ihr Studio-Album «Blue & Lonesome» veröffentlicht. Am 30. Juni spielt die Band in Stuttgart. Abschluss der Tournee ist am 8. Juli in Warschau.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 23. Juni 2018