Herbert Grönemeyer

Das ist los Tour 2023

Herbert Grönemeyer kommt live nach Berlin! Am 21. Mai 2023 spielt der mehrfach ausgezeichnete Musiker zum vierten Mal in der Mercedes-Benz Arena. Im Juni gibt es zwei Konzerte in der Waldbühne Berlin.

Bild 1
  • Herbert Grönemeyer
    dpa

    Herbert Grönemeyer

  • © Eventim
Neun Konzerte in den größten Hallen Deutschlands sowie jeweils eine Show in Österreich und der Schweiz stehen insgesamt auf dem Tournee-Programm des Künstlers.

Der Mann mit der außergewöhnlichen Gesangsstimme ist mit über 17 Millionen verkauften Tonträgern der kommerziell erfolgreichste zeitgenössische deutsche Musiker. Seit 1984 landeten zehn seiner Alben aufeinanderfolgend auf Platz 1 der deutschen Album-Charts. Mit "Tumult" erschien 2018 Grönemeyer's 15. Album.

Biografie - Herbert Grönemeyer
Er ist der kommerziell erfolgreichste deutsche Musiker der Gegenwart: Herbert Grönemeyer. Von „4630 Bochum” (1984) bis „Tumult” (2018) führte der „Mensch”-Sänger mit jedem seiner Alben die Charts an.

Ein Nummer-Eins-Album nach dem nächsten, und das seit 1984 – das muss Herbert Grönemeyer erst einmal jemand nachmachen. Macht aber bislang niemand, deshalb ist der in Bochum aufgewachsene Sänger nach wie vor der erfolgreichste Musiker Deutschlands. Seine Markenzeichen sind die unverkennbare Reibeisenstimme und das leichte Nuscheln, mit dem er seine Lieder vorträgt. Frühe Hits wie „Männer”, „Alkohol” und „Flugzeuge im Bauch” von der „4630 Bochum”-Platte oder „Was soll das?” vom gefeierten „Ö”-Album haben sich auf ewig in das Gehör und Gedächtnis einer ganzen Generation eingebrannt. Seit Jahrzehnten ist Herbert Grönemeyer fester Bestandteil der hiesigen Musiklandschaft und prägt diese fortlaufend mit jeder weiteren Veröffentlichung.

Noch bevor Herbert Grönemeyer 1984 als Sänger durchstartet, präsentiert sich der Ruhrpottler im Spielfilm „Das Boot” einem Millionenpublikum. Zuvor war er als musikalischer Leiter am Bochumer Schauspielhaus tätig, wo er darüber hinaus regelmäßig auf der Theaterbühne stand. Die Musikkarriere läuft unterdessen eher schleppend an. Nach drei eher erfolglosen Alben kann sich „Gemischte Gefühle” 1983 immerhin in den Charts positionieren. Dennoch ist es Zeit für Veränderung: Grönemeyer wechselt das Plattenlabel und steht künftig bei EMI/Electrola unter Vertrag. Mit „4630 Bochum” gelingt schließlich der lang ersehnte Durchbruch. „Sprünge” und „Ö” knüpfen nahtlos an den Megaerfolg an. Mit „Luxus” läutet Herbert Grönemeyer die Neunzigerjahre musikalisch ein, um anschließend mit „Chaos” eine alles andere als chaotische Platte hinzulegen. Kurz darauf gibt Grönemeyer als erster nicht-englischsprachiger Musiker ein MTV-Unplugged-Konzert. 1998 erscheint mit „Bleibt alles anders” das sechste Nummer-Eins-Album des Sängers – das erste, das er auf seinem eigenen Label „Grönland Records” veröffentlicht.

Seine „Bleibt alles anders”-Tour muss Herbert Grönemeyer aufgrund zweier tragischer Ereignisse abbrechen: Innerhalb weniger Tage verliert er seinen Bruder und seine Frau. 1999 findet Grönemeyer die Kraft, die unterbrochene Tournee fortzusetzen; mit dem nächsten Album lässt der inzwischen in London ansässige Künstler sich aber noch Zeit. Als „Mensch” 2002 erscheint, ist es bereits mit Platin veredelt, so viele Fans hatten das sehnsüchtig erwartete Werk vorbestellt. Der Titelsong führt ebenfalls die Charts an und ist Grönemeyers bis dato erfolgreichste Single. Herbert Grönemeyer ist zurück, und zwar stärker als je zuvor.

Das beweist er auch in den folgenden Jahren mit den Alben „12”, „Schiffsverkehr”, „Dauernd jetzt” und „Tumult”, die allesamt Gold oder Platin einheimsen. Platinstatus erlangen auch die offizielle WM-Hymne 2006, „Zeit, dass sich was dreht”, sowie das Best-of-Album „Was muss muss”. Neben jeder Menge Edelmetall-Auszeichnungen darf Herbert Grönemeyer auch diverse renommierte Preise sein eigen nennen, darunter mehrere ECHOs. Darüber hinaus ist er auch im Ausland kein Unbekannter. So steuert er die Musik zu den Anton-Corbijn-Filmen „The American” und „A Most Wanted Man” bei und bringt mehrere Studioalben in englischer Sprache heraus, 2012 zum Beispiel „I Walk”.

Bei all seinen künstlerischen Tätigkeiten findet Herbert Grönemeyer stets die Zeit, sich auch politisch und sozial zu engagieren, etwa gegen Armut und Fremdenfeindlichkeit – neben seiner einzigartigen Musik und seinen grandiosen Konzerten ein weiterer Grund dafür, dass so viele Menschen Herbert Grönemeyer lieben.

Laufzeit: Di, 16.05.2023 bis Fr, 09.06.2023

Nahverkehr

S-Bahn
U-Bahn
Bus
Tram
Regional­bahn

Alle Termine und Tickets

4 von insgesamt 4 Terminen

Alternative Veranstaltungen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.