Nabucco

Das Drama um die babylonische Gefangenschaft des Volkes Israel unter König Nebukadnezar ist eine der beliebtesten Opern Verdis.

Bild 1
  • Nabucco – Bernd Uhlig
    Bernd Uhlig

    Nabucco – Bernd Uhlig

  • Nabucco – The Making-Of – Chris and the fatsox
    Chris and the fatsox

    Nabucco – The Making-Of – Chris and the fatsox

  • Nabucco – Jana Kurucová als Fenena, Yosep Kang als Ismaele Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Jana Kurucová als Fenena, Yosep Kang als Ismaele Bernd Uhlig

  • Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig

  • Nabucco – Johan Reuter als Nabucco, Gideon Poppe als Abdallo Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Johan Reuter als Nabucco, Gideon Poppe als Abdallo Bernd Uhlig

  • Nabucco – u. a. Anna Smirnova als Abigaille, Johan Reuter als Nabucco Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – u. a. Anna Smirnova als Abigaille, Johan Reuter als Nabucco Bernd Uhlig

  • Nabucco – u. a. Anna Smirnova als Abigaille Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – u. a. Anna Smirnova als Abigaille Bernd Uhlig

  • Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig

  • Nabucco – Dalibor Jenis als Nabucco Bettina Stöß
    2015 Bettina Stöß

    Nabucco – Dalibor Jenis als Nabucco Bettina Stöß

  • Nabucco – Hans-Peter König als Zaccaria Bettina Stöß
    2015 Bettina Stöß

    Nabucco – Hans-Peter König als Zaccaria Bettina Stöß

  • Nabucco – Liudmyla Monastyrska als Abigaille u. a. Bettina Stöß
    2015 Bettina Stöß

    Nabucco – Liudmyla Monastyrska als Abigaille u. a. Bettina Stöß

  • Nabucco – Dalibor Jenis als Nabucco Bettina Stöß
    2015 Bettina Stöß

    Nabucco – Dalibor Jenis als Nabucco Bettina Stöß

  • Nabucco – Johan Reuter als Nabucco, Anna Smirnova als Abigaille Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Johan Reuter als Nabucco, Anna Smirnova als Abigaille Bernd Uhlig

  • Nabucco – u. a. Johan Reuter als Nabucco Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – u. a. Johan Reuter als Nabucco Bernd Uhlig

  • Nabucco – Johan Reuter als Nabucco, Jana Kurucová als Fenena, Anna Smirnova als Abigaille Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Johan Reuter als Nabucco, Jana Kurucová als Fenena, Anna Smirnova als Abigaille Bernd Uhlig

  • Nabucco – Johan Reuter als Nabucco, Vitalij Kowaljow als Zaccaria Bernd Uhlig
    2015 Bernd Uhlig

    Nabucco – Johan Reuter als Nabucco, Vitalij Kowaljow als Zaccaria Bernd Uhlig

  • Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig

  • Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig

  • Nabucco – u. a. Ronnita Miller als Fenena Bettina Stöß
    2015 Bettina Stöß

    Nabucco – u. a. Ronnita Miller als Fenena Bettina Stöß

  • Nabucco – u. a. Hans-Peter König als Zaccaria, Ronita Miller als Fenena, Dalibor Jenis als Nabucco, Liudmyla Monastyrska als Abigaille Bettina Stöß
    2015 Bettina Stöß

    Nabucco – u. a. Hans-Peter König als Zaccaria, Ronita Miller als Fenena, Dalibor Jenis als Nabucco, Liudmyla Monastyrska als Abigaille Bettina Stöß

  • Nabucco – u. a. Anna Smirnova als Abigaille Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – u. a. Anna Smirnova als Abigaille Bernd Uhlig

  • Nabucco – u. a. Dalibor Jenis als Nabucco, Gideon Poppe als Abdallo Bettina Stöß
    2015 Bettina Stöß

    Nabucco – u. a. Dalibor Jenis als Nabucco, Gideon Poppe als Abdallo Bettina Stöß

  • Nabucco – Vitalij Kowaljow als Zaccaria, Jana Kurucová als Fenena Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Vitalij Kowaljow als Zaccaria, Jana Kurucová als Fenena Bernd Uhlig

  • Nabucco – Hulkar Sabirova als Anna Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Hulkar Sabirova als Anna Bernd Uhlig

  • Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig
    2013 Bernd Uhlig

    Nabucco – Szenenimpression Bernd Uhlig

„Va, pensiero, sull’ali dorate“ – „Flieg‘, Gedanke, auf goldenen Flügeln“ – als der Chor der Mailänder Scala am 9. März 1842 zum ersten Mal die Zeilen des Hebräerchors im dritten Akt von Giuseppe Verdis neuer Oper Nabucco intonierte, schrieb er ein Stück Musikgeschichte. Der „Gefangenenchor“ wird noch heute von vielen Italienern für die Nationalhymne ihres Landes gehalten und der junge Komponist wurde zum Hoffnungsträger der Opernszene.

Das Drama um die babylonische Gefangenschaft des Volkes Israel unter König Nebukadnezar ist eine der beliebtesten Opern Verdis und wurde an der Deutschen Oper Berlin zuletzt vor 13 Jahren von Hans Neuenfels kontrovers in Szene gesetzt. Im Verdi-Jahr 2013 stellte mit Keith Warner einer der bekanntesten Regisseure der internationalen Opernszene seine Annäherung an den Stoff vor: Der Brite inszenierte unter anderem Lohengrin bei den Bayreuther Festspielen und den Ring des Nibelungen an Covent Garden und leitete zuletzt die Oper Kopenhagen. Orientiert an der Entstehungszeit des Stückes, die durch den Umbruch von feudalen Strukturen zur bürgerlich-industriellen Gesellschaft geprägt war, stellt Warner den Gegensatz zweier Völker in den Vordergrund seiner Inszenierung: der Hebräer, deren Kultur durch Schrift und ein demokratisches Bildungsideal geprägt ist, und der militaristischen Babylonier, deren Staatsverständnis auf einem autokratischen Herrschaftssystem beruht.

2 Stunden 45 Minuten / Eine Pause

Künstler/Beteiligte: Carlo Montanaro (Musikalische Leitung), Keith Warner (Inszenierung), Tilo Steffens (Bühne), Julia Müer (Kostüme), Jeremy Bines (Chöre), George Gagnidze (Nabucco), Robert Watson (Ismaele), John Relyea (Zaccaria), Maria Guleghina (Abigaille), Annika Schlicht (Fenena), Dogukan Özkan (Oberpriester des Baal), Jörg Schörner (Abdallo), Flurina Stucki (Anna), Chor der Deutschen Oper Berlin (Chöre), Orchester der Deutschen Oper Berlin (Orchester)

Laufzeit: Sa, 06.06.2020 bis Sa, 13.06.2020

In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln

Mit Unterstützung des Förderkreises der Deutschen Oper Berlin e. V.

Einführung: 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Rang-Foyer rechts

Tickets für diesen Termin buchen Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Alle Termine und Tickets

2 von insgesamt 2 Terminen

Alternative Veranstaltungen

La Bohème – Iko Freese / drama-berlin.de
Iko Freese / drama-berlin.de

La Bohème

Barrie Kosky hat mit Puccinis "La Bohème" ein Meisterwerk über das moderne Leben im Paris des 19. Jh. inszeniert – als Porträt einer Existenz zwischen Kunst, Liebessehnsucht und moderner Vereinzelung im Angesicht des Todes. mehr

Nächster Termin:
Oper Von Giacomo Puccin
Termin:
Samstag, 18. April 2020, 19:30 Uhr (9 weitere Termine)
Ort:
Komische Oper Berlin
Adresse:
Behrenstraße 55, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 51,55 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Staatsoper Unter den Linden - Außenansicht – Staatsoper Unter den Linden - Außenansicht
Marcus Ebener

Idomeneo

Ein Sturm wütet vor Kreta und zwingt den aus dem trojanischen Krieg heimkehrenden König Idomeneo zu einem verhängnisvollen Versprechen an Neptun: Wenn der erzürnte Gott ihn sicher das Land erreichen ließe, werde er ihm den ersten Menschen opfern, dem... mehr

Termin:
Sonntag, 22. März 2020, 18:00 Uhr (4 weitere Termine)
Ort:
Staatsoper Unter den Linden
Adresse:
Unter den Linden 7, 10117 Berlin-Mitte
Preis:
ab 15,44 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
Wir sind so frei #1 Fidelio
Novoflot

Wir sind so frei #1 Fidelio - Akademie der Künste Berlin

#1 Fidelio ist der erste Teil der Trilogie „Wir sind so frei #1 – #3“, die die Berliner Opernkompanie Novoflot dem Groß-Jubilar Ludwig van Beethoven widmet. mehr

Nächster Termin:
Wir sind so frei #1 Fidelio
Termin:
Samstag, 14. März 2020, 17:00 Uhr (4 weitere Termine)
Ort:
Akademie der Künste - Hanseatenweg
Adresse:
Hanseatenweg 10, 10557 Berlin-Tiergarten
Preis:
ab 13,00 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen
© Eventim

Tischlereikonzerte - Deutsche Oper Berlin

Genießen Sie einen thematischen Konzertabend in der Deutschen Oper Berlin und erhaschen Sie einen spannenden Einblick in die aktuellen Bühnenbildproduktionen der Tischlerei. mehr

Nächster Termin:
4. Tischlereikonzert - Akademistenkonzert
Termin:
Montag, 16. März 2020, 20:00 Uhr (3 weitere Termine)
Ort:
Deutsche Oper Berlin - Tischlerei
Adresse:
Richard-Wagner-Straße, 10585 Berlin-Charlottenburg
Preis:
ab 19,60 €
Ticket-Hotline Ticket-HotlineOnline bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.