Konzept Feuerpudel

Konzept Feuerpudel

Das Konzept Feuerpudel ist eine anonyme Lesebühne, bei der jeder im Vorfeld seinen Text einreichen kann. Vorgelesen wird er dann vom Veranstalter.

Aufgeschlagenes Buch

© Gerti G. / photocase.com

Die anonyme Lesebühne findet in jeder ersten Woche des Monats statt und ist für alle offen. Die Texte können im Vorfeld beim Veranstalter eingereicht werden und sollten nicht länger als 5 Minuten sein. Das Publikum kührt am Ende des Abends den Gewinner. Das Hauptziel dieser Veranstaltung ist es Menschen mit Hilfe der selbstgeschriebenen Literatur zusammenzuführen, soziale Kontakte zu erweitern und Erlebtes mitzuteilen. "Konzept Feuerpudel" versteht sich als Ort, an dem Texte unabhängig vom Äußeren des Autors betrachtet werden. Die anonyme Lesebühne wird an unterschiedlichen Orten ausgetragen, unter anderem im Haus der Sinne aus.

Auf einen Blick

Was: Konzept Feuerpudel
Wann: in jeder ersten Woche des Monats
Wo: Haus der Sinne
Eintritt: kostenlos

Haus der Sinne

Adresse
Ystader Straße 10
10437 Berlin
saalslam_Hendrik-Schneller.jpg
© Hendrik Schneller

Lesebühnen

Ob Satire, Politisches oder Poetisches - die Berliner Lesebühnen bieten abwechslungsreiche Unterhaltung. mehr

Lesen
© dpa

Literatur: Tipps und Aktuelles

Vom großen Literaturevent bis zur Lesung - Berlins Literaturszene bietet vielfältige Veranstaltungen. Plus: aktuelle Nachrichten aus der Berliner Literaturszene. mehr

Aktualisierung: 24. November 2016