«Brücke Berlin» Literaturpreis für Stepanova und Radetzkaja

«Brücke Berlin» Literaturpreis für Stepanova und Radetzkaja

Die russische Autorin Maria Stepanova und ihre Berliner Übersetzerin Olga Radetzkaja erhalten den zum zehnten Mal verliehenen Literatur- und Übersetzungspreis «Brücke Berlin».

Olga Radetzkaja

© dpa

Literaturübersetzerin Olga Radetzkaja.

Die mit insgesamt 20 000 Euro dotierte Auszeichnung für den Roman «Nach dem Gedächtnis» soll nach Angaben vom Mittwoch (23. Juni 2020) am 24. September in Berlin verliehen werden. Mit der Auszeichnung würdigt die BHF Bank Stiftung Literatur aus Mittel- und Osteuropa.
Nach dem Urteil der Jury hat Stepanova mit «Nach dem Gedächtnis» eine große essayistische Erzählung über ein Jahrhundert der Gewalt vorgelegt. Die Übersetzerin Radetzkaja sei von Beginn an in die Entwicklung des Buches einbezogen gewesen.
Regale mit Suhrkamp- Büchern
© dpa

Literatur

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für Literatur-Veranstaltungen und Lesungen in Berlin. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 24. Juni 2020