Texte für den guten Zweck: Literatur-Pop-Up-Store

Texte für den guten Zweck: Literatur-Pop-Up-Store

An Pop-Up-Stores ist das hippe Berlin nicht gerade arm: Jetzt gibt es einen für Literatur - und für einen guten Zweck. Autoren schreiben Geschichten gegen eine Spende ab 12 Euro.

Brecht-Haus

© dpa

Das Brecht-Haus in Berlin-Mitte.

Das Geld fließt an die Menschenrechtsorganisation Pro Asyl, die sich für Menschen einsetzt, die auf der Flucht sind. An diesem Montag (12 Uhr) öffnet der temporäre Shop im Literaturforum im Brecht-Haus in Mitte, wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten. Autoren wie Paula Fürstenberg, Lea Schneider oder Tillmann Severin verfassen auf ihrer Schreibmaschine «individuelle Wunschtexte» - etwa Weihnachts- oder Liebesbriefe, Kurzkrimis, Gedichte, Märchen oder Horoskope. Bis zum 13. Dezember 2019 ist der Pop-Up-Store täglich von 13 bis 19 Uhr geöffnet.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 9. Dezember 2019