Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Fotograf Salgado

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels für Fotograf Salgado

Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2019. Das teilte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Dienstag (18. Juni 2019) in Berlin mit.

Sebastião Salgado

© dpa

Der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado erhält den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2019.

In der Begründung des Stiftungsrats heißt es: «Den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verleiht der Börsenverein 2019 an den brasilianischen Fotografen Sebastião Salgado und zeichnet mit ihm einen Bildkünstler aus, der mit seinen Fotografien soziale Gerechtigkeit und Frieden fordert und der weltweit geführten Debatte um Natur- und Klimaschutz Dringlichkeit verleiht. Zugleich hat Sebastião Salgado mit seinem "Instituto Terra" eine Einrichtung geschaffen, die einen direkten Beitrag zur Wiederbelebung von Biodiversität und Ökosystemen leistet.»
Salgado ist seit 1973 hauptberuflich als Fotograf tätig. Dabei legte er zunächst einen Fokus auf Armut, Flucht und Krieg weltweit. Nach und nach verlagerte sich sein Schaffensmotiv jedoch auf die Ökologie und Landschaftsaufnahmen. Das von ihm und seiner Frau Lélia Wanick gegründete "Instituto Terra" widmet sich der Aufforstung in Brasilien. Seit der Gründung des Instituts im Jahr 1998 wurden 2,7 Millionen Bäume gepflanzt.
Blue Man Group
© Stage Entertainment

Blue Man Group: Jetzt 30% sparen!

Lustig, verspielt und hemmungslos: Die blauen Männer präsentieren einen außergewöhnlichen Mix aus rockiger Konzertatmosphäre, erstklassiger Comedy und atemberaubenden technischen Effekten. Jetzt 30% Rabatt sichern! mehr

Regale mit Suhrkamp- Büchern
© dpa

Literatur

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für Literatur-Veranstaltungen und Lesungen in Berlin. mehr

Quelle: dpa/Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.

| Aktualisierung: 18. Juni 2019