Lukas Rietzschel: «Hype sagt über Hypenden mehr als über Gehypten»

Lukas Rietzschel: «Hype sagt über Hypenden mehr als über Gehypten»

Der Schriftsteller Lukas Rietzschel möchte als Autor und nicht als «Ost-Versteher» wahrgenommen werden. «Jeder Hype sagt über die Hypenden doch mehr aus als über den Gehypten.

Autor Lukas Rietzschel

© dpa

Der Autor Lukas Rietzschel.

Was ich gerade erlebe, offenbart, wie wenig man über diesen Osten und die DDR weiß», sagte der Schriftsteller der Deutschen Presse-Agentur. Für sein Romandebüt «Mit der Faust in die Welt schlagen» hat der 24-Jährige in der Literaturkritik viel Lob erhalten. Er erzählt die Geschichte zweier Brüder in Nachwendejahren, die zu Nazis werden. Der Roman spielt in seiner alten und neuen Heimat - im Osten Sachsens.
Nach Rietzschels Worten ist sein Erstling ein Versuch, «das Abrutschen einer Gesellschaft zu beschreiben» und dabei der Frage nachzugehen, wie man sich von einer Gruppe, dem Staat, seiner Geschichte und Idealen entfernen kann.
Regale mit Suhrkamp- Büchern
© dpa

Literatur

Termine, Informationen und Vorverkauf von Eintrittskarten für Literatur-Veranstaltungen und Lesungen in Berlin. mehr

Mädchen blättert in Buch umgeben von Bücherstapel
© dpa

Weitere Literaturnachrichten

Aktuelle Nachrichten aus der lebendigen Literaturszene Berlins: News über Autoren, Verlage, Preisverleihungen, Lesungen, Festivals und Neuerscheinungen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 12. November 2018