Mit dem Ziel, die Verbreitung des Coronavirus zu hemmen, gelten in Berlin umfangreiche Abstands- und Hygieneregeln. Weitere Informationen »

The Beethoven Experience - Rethinking Beethoven X

„Rethinking Beethoven X“ lautete der Arbeitstitel zur neuen Komposition von Jens Joneleit, die der Beethoven-Experte Jan Caeyers und sein Orchester Le Concert Olympique in Berlin präsentieren. Mit diesem Werk werden Beethovens Skizzen zu seiner 10. Sinfonie zu neuem Leben erweckt.

© Eventim

Programm:
Franz Schubert, Sinfonie Nr. 8 h-Moll, D 759 „Die Unvollendete“
Jens Joneleit, sinfonia X. Inspiriert durch Skizzen zur 10. Sinfonie von Beethoven
Ludwig van Beethoven, Sinfonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 „Pastorale“

Mitwirkende:

Le Concert Olympique
Jan Caeyers, Dirigent


Diesem neuen Stück wird Schuberts 8. Sinfonie gegenübergestellt – dem wohl bekanntesten Beispiel eines unvollendeten Werks. Das Programm wird durch Beethovens 6. Sinfonie „Pastorale“ abgeschlossen, die viele musikalisch-inhaltliche Parallelen – Orchesterfarben, Metrum, Tempi, eine idyllisch-nostalgische Grundstimmung – zu Schuberts „Unvollendeter“ aufweist.

Noch wenige Tage vor seinem Tod wiederholte Beethoven in einem Brief nach London sein festes Vorhaben, die 10. Sinfonie fertigzustellen. Joneleits leitende Idee ist eine Reise des leibhaftigen Beethoven in die Zukunft – unsere heutige Welt. Aus der Begegnung mit Beethovens gesammelten Erfahrungen und letzten Skizzen verspricht sich Joneleit, Impulse für seine eigene Arbeit: „Wie diese Reise für Beethoven einen Neubeginn bedeuten würde, so bedeutet die Begegnung mit ihm auch für mich einen Neuanfang, indem ich mir erlauben will, mit Beethoven zu komponieren – und nicht gegen ihn.“ Es geht also nicht um eine historische Rekonstruktion des beethovenschen Werks, sondern um eine zeitgenössische Umsetzung von Beethovens Intentionen – einen kreativen musikalischen Dialog mit Beethoven, aus dem etwas Neues entsteht.

Das Konzert am 27.4. bildet den Höhepunkt der Feiern zum 10-jährigen Bestehen von Le Concert Olympique, in dem führende Musiker aus ganz Europa zusammenwirken. Jan Caeyers und sein Orchester gastieren schon seit Jahren erfolgreich in Berlin.

Laufzeit: Di, 16.11.2021 bis Di, 16.11.2021

Tickets für diesen Termin buchenOnline bestellen

Alternative Veranstaltungen

Tschaikowski-Gala – von links: Samuel Gal Alterovich, Aerseniy Chubachin
Foto: Alon Spiegel

Tschaikowsky-Gala mit Arseniy Chubachin und dem Nationalorchester der Republik Baschkortostan

Zum 180. Geburtstag Tschaikowskys gibt das Nationalorchester der Republik Baschkortostan ein Konzert in der Philharmonie. Der russische Cellist Arseniy Chubachin wird zum ersten Mal das Arioso von Lensky «Ich lieb’ Sie, Olga» aus der Oper «Evgeny Onegin»... mehr

Nächster Termin:
Arseniy Chubachin, Samuel Gal Alterovich - Nationalorch. der Rep. Baschkortostan
Termin:
Montag, 27. September 2021, 20:00 Uhr
Ort:
Philharmonie Berlin
Adresse:
Herbert-von-Karajan-Straße 1, 10785 Berlin-Tiergarten
Preis:
ab 13,35 €
Online bestellen
Quelle: Reservix-System

Game of Thrones in Conert

Von Publikum und Presse großartig gefeiert! Standing Ovations und tolle Kritiken begleiteten die GoT-Show mit den Cinema Festival Symphonics schon zum zweiten Mal. So schreibt die Braunschweiger Zeitung: „Zelebrierte Klanggewalt mit epischer Wucht!“ und... mehr

Nächster Termin:
GAME OF THRONES - The Concert Show - Künstl. Ltg: Stephen Ellery
Termin:
Freitag, 21. Januar 2022, 16:30 Uhr
Ort:
Theater am Potsdamer Platz
Adresse:
Marlene-Dietrich-Platz 1, 10785 Berlin-Tiergarten
Preis:
ab 50,85 €
Online bestellen

Fragen zum Veranstaltungskalender beantwortet unsere Hilfe. Nutzungsbedingungen finden Sie unter Informationen zu unseren Partnern und Nutzungsbedingungen.